viertelstündliches Glockenspiel mit 5 Glocken

Galerie und Allgemeines
Antworten
weberwaldkirch
Beiträge: 17
Registriert: Di 6. Aug 2013, 15:41

viertelstündliches Glockenspiel mit 5 Glocken

Beitrag von weberwaldkirch » Di 16. Mai 2017, 11:31

Bildschirmfoto 2016-04-29 um 17.42.30.png
Liebe Uhrenfreunde, speziell Turmuhren-Freunde,
Nachdem ich schon über einige meiner Turmuhren berichtet hatte, komme ich endlich dazu, Euch ein ganz besonderes Glockenspiel vorzustellen, das viertelstündlich schlägt. Obwohl nur eine Tonstufe mehr als der berühmte Westminster-Schlag, hat diese Uhr einen wirklich melodieusen Schlag. Der Türmchen steht auf einem grossen Genossenschafts-Gebäude, um welches 150 Genossenschafts-Einfamilienhäuser gebaut sind, die in Miete an Angestellte der Coop-Schweiz abgegeben werden. Die Siedlung nennt sich "Freidorf" und befindet sich in der Gemeinde Muttenz bei Basel.
Das Turmuhrwerk ist ein J.G. Bär, Sumiswald/Schweiz. Ursprünglich funktionnierte das Schlagwerk mit einer Stiftwalze! Aufgrund hoher
Unterhaltskosten wurde das Werk leider stillgelegt, befindet sich aber immer noch im Turm. Vielleicht kann ich später noch Fotos über dieses Werk nachliefern. Der Schlag wurde auf ein elektronisches Turmuhrwerk programmiert, damit die 5 Glocken weiterhin den schönen Schlag spielen können.
Im Gegensatz zum Westminster-, Whittington- und St. Michel-Schlag beginnt die Melodie dieses Turmes alle Viertelstunden immer von vorne, um zur vollen Stunde dann alle Takte zu spielen; sehr speziell. Ich habe Euch zwei Fotos eingestellt, ein Foto des Turms mit der youtube-Seite, damit ihr es aufrufen und hören könnt sowie ein Foto der Musik als Notenblatt.
Viel Spass!

NB: Ich bin daran, ein Westminster-Werk so umzubauen, dass die Achse der Stiftwalze über alle Viertelstunden hinweg nur einen Umgang statt deren zwei macht, um die Melodie draufzubringen. So entsteht ein spezieller Regulator mit 5 Klangröhren mit dem "Freidorf-Spiel" Muttenz.
Komponiert hatte diese Melodie ein Schullehrer, von dem man nichts mehr weiss, ist die Siedlung doch vor vielen Jahrzehnten entstanden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

KleineSekunde
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:02

Re: viertelstündliches Glockenspiel mit 5 Glocken

Beitrag von KleineSekunde » Di 16. Mai 2017, 19:05

Hallo,

vielen Dank für diesen interessanten Bericht!

Hier noch ein direkter Link auf das Video: https://www.youtube.com/watch?v=PCypOuJ5J6U

weberwaldkirch hat geschrieben:Ich bin daran, ein Westminster-Werk so umzubauen, dass die Achse der Stiftwalze über alle Viertelstunden hinweg nur einen Umgang statt deren zwei macht, um die Melodie draufzubringen. So entsteht ein spezieller Regulator mit 5 Klangröhren mit dem "Freidorf-Spiel" Muttenz.
Ich denke, weitere Informationen dazu würden nicht nur mich interessieren. ;-)

Schöne Grüße

Guido / KleineSekunde

Antworten