ATO?

Welche Uhr, welches Werk ist das ?
Antworten
DeViL
Beiträge: 4
Registriert: Di 24. Apr 2018, 09:15

ATO?

Beitrag von DeViL » Di 24. Apr 2018, 17:50

Hallo zusammen,
bin neu hier im Forum.
Kann mir bitte jemand Infos zu dieser Uhr geben?
Alter ? Hersteller ? Herkunft ? Material ?
Bin dankbar über jedes bisschen Input.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1282
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: ATO?

Beitrag von Typ1-2-3 » Mi 25. Apr 2018, 13:02

Ja, Ato. Von Pfeilkreuz. Gehe mal bei Google auf die Suche, oder gebe nal hier in die Suche die Begriffe ein. Da wirst Du vieles finden.

Frank

DeViL
Beiträge: 4
Registriert: Di 24. Apr 2018, 09:15

Re: ATO?

Beitrag von DeViL » Mi 25. Apr 2018, 15:40

Danke für die Info. Aber da find ich leider nix genaues. Das hab ich schon versucht. Wenn das mit Pfeilkreuz so hinhaut, ist die Uhr ja max. von 1930. Weil ab da ist es ja Junghans. Aber, ist die echt so alt? Und bei google find ich keine sollte. Nicht mit den gekreuzten Pfeilen. Und auch nicht mit der D.R.P Gravur

Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1282
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: ATO?

Beitrag von Typ1-2-3 » Mi 25. Apr 2018, 16:07

Pfeilkreuz war auch unter dem Namen HAU bekannt. Schau mal unter den Begriffen oder hier:

http://www.dg-chrono.info/dg-chrono.de/ ... Ato#p26497

Oder hier:

http://wp.clockdoc.org/gallery/european-other/

Da unter ATO und da unter ATO-Brands.

Literatur: Die ATO-Uhren im Stadtmuseum Schramberg. Vielleicht noch antiquarisch zu bekommen. Da gibt es zu allen ATO-Uhren ein kurzes Kapitel.

Ab jetzt solltest Du alleine weiter finden

Frank

DeViL
Beiträge: 4
Registriert: Di 24. Apr 2018, 09:15

Re: ATO?

Beitrag von DeViL » Do 26. Apr 2018, 10:23

Vielen lieben Dank für die aufschlussreichen Infos.
Hier nun eine kurze Erklärung, warum ich mich in eurem tollen Forum gemeldet habe.
Die Uhr sah ich und dachte so hui, was ist das denn? So etwas habe ich noch nie gesehen. Also, Eingetütet und mitgenommen. Dann auf die Suche nach Infos gemacht, natürlich im Internet. Bin dort dann auch auf eine von Dir verlinkte Seite gestossen. Da ich aber eben keine Uhr mit dieser Bildmarke gefunden habe wollte ich es genauer wissen und habe das gute Stück einem Uhrmachermeister (repariert, restauriert und sammelt antike Uhren) vorgestellt.Kurze telefonische Terminabsprache und Beschreibung der Uhr. Magnetpendeluhr, Ato und eben diese gekreuzten Pfeile. Daraufhin 15 min. später Besichtigungstermin bei mir zu Hause. Dann laut seiner Aussage ist es eine Junghans, so irgendwo aus den 50 igern bis 70 igern. Es wurde sogar weniger Material verwendet.Also ist das ganze Metall dünner als bei den guten Stücken. Irgendwas von wegen Krieg und Messing wurde ja für Patronen gebraucht.Ok dachte ich, kann ja sein ich bin ja kein Fachmann.Darum habe ich mich an euch gewandt. An Leute,die sich damit auskennen.

KleineSekunde
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:02

Re: ATO?

Beitrag von KleineSekunde » Do 26. Apr 2018, 21:42

Hallo,
DeViL hat geschrieben:...so irgendwo aus den 50 igern bis 70 igern. Es wurde sogar weniger Material verwendet.Also ist das ganze Metall dünner als bei den guten Stücken. Irgendwas von wegen Krieg und Messing wurde ja für Patronen gebraucht.
Ich weiß nicht, wie die "guten Stücke" eventuell ausgesehen haben könnten, für mich macht die Uhr aufgrund der Fotos jedenfalls einen guten und soliden Eindruck.

Wenn der Uhrmacher tatsächlich von 50er bis 70er Jahre ausgeht: Die Produktion welcher Patronen hätte da für eine Materialeinsparung an Messing notwendig sein sollen?

Schöne Grüße

Guido / KleineSekunde

Berrnd-Klaus
Beiträge: 289
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 10:05
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: ATO?

Beitrag von Berrnd-Klaus » Fr 27. Apr 2018, 12:08

Hallo,
im Buch : "Die elektrischen Uhren im Stadtmuseum Schramberg" ist eine ähnliche Uhr abgebildet , aber mit einem anderen Zifferblatt.
Es steht dort: ATO-Tischuhr , H.A.U. um 1935 , 200 mm Durchmesser , Höhe 290 mm ,
ATO - Pendelwerk mit 2/5 - Sekundenpendel , u.s.w.
Gruß Bernd-Klaus

Antworten