Bruderhaus ???

Welche Uhr, welches Werk ist das ?
Antworten
Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 171
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 13:29

Bruderhaus ???

Beitrag von Fritz » Do 26. Jan 2017, 18:59

Hallo,
seit langem befindet sich diese in meinen Augen niedliche Uhr in meinem Besitz und nun habe ich sie endlich mal einer Revi unterzogen.
Was mir noch fehlt ist der Hersteller. Unter Bruderhaus bekomme ich im Netz nur diverse diakonische Einrichtungen angeboten.
Kann mir jemand etwas Erhellendes mitteilen?
Bruderhaus 001a.jpg
Bruderhaus 002.jpg
Bruderhaus 003a.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Fritz

steffl62
Beiträge: 764
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: Bruderhaus ???

Beitrag von steffl62 » Fr 27. Jan 2017, 08:00

Hallo Fritz,
schöne Uhr! Zu Bruderhaus fällt mir jetzt leider grad nix ein aber ich seh heut abends zuhause mal nach ob ich was finde.
Sag mal könnte es sein das das gute Stück eine Brocothemmung hat?

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!

Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 171
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 13:29

Re: Bruderhaus ???

Beitrag von Fritz » Fr 27. Jan 2017, 10:13

steffl62 hat geschrieben:Hallo Fritz,
schöne Uhr!
Sag mal könnte es sein das das gute Stück eine Brocothemmung hat?Christian
Hallo Christian,
das wäre natürlich noch schöner aber nein es ist eine ganz gewöhnliche Stiftankerhemmung.

Gruß Fritz
Gruß Fritz

petsch
Administrator
Beiträge: 1712
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Bruderhaus ???

Beitrag von petsch » Fr 27. Jan 2017, 10:30

Hallo Fritz,
man wird sich erst der Größe (bzw. Kleinheit)der Uhr bewusst, wenn man auf den Zollstock schaut. Auf den ersten Blick habe ich an eine Uhr in der Größe einer ATO - Uhr gedacht, die es ja in ähnlicher optischer Ausführung gibt.

Diese kleineren Werke werden ja oft mit einer Stiftankerhemmung ausgerüstet.

Zu Bruderhaus fällt mir im Uhrenbereich auch nichts ein, aber ich könnte mir auch vorstellen, dass das ein Werbeaufdruck ist und die Uhr vielleicht mal ein Werbegeschenk war.

Vielleicht von Bruderhaus in Reutlingen. Das habe ich nämlich als großen Unternehmenskomplex beim Googeln gefunden.
Unter Bruderhaus bekomme ich im Netz nur diverse diakonische Einrichtungen angeboten.
Damit hättest Du dann gar nicht so verkehrt gelegen, denn heute wird alles zusammengefasst unter Bruderhaus-Diakonie. Gegründet wurde das von dem Vikar Gustav Werner schon im 19. Jahrhundert und Zweck der Firmengründungen war, mit den Erlösen die sozialen Projekte zu finanzieren. Das waren aber im Laufe der Zeit nicht nur kleine Werkstätten, wie man sich das vielleicht von solchen sozialen diakonischen Einrichtungen vorstellt, sondern dazu gehörten große Fabriken. Unter anderem auch eine Möbelfabrik, eine Maschinenfabrik und eine Papierfabrik.

Hier ist eine Postkarte wie das in den 1920er Jahren ausgesehen hat (6. Foto von oben):
http://rv-bildertanz.blogspot.de/2016/0 ... igern.html

Und hier ein Bericht über eine der Möbelfabriken, die allerdings schon 1931 geschlossen wurde :
http://www.gea.de/region+reutlingen/reu ... 151673.htm

Aber, dass es auch noch später große Fabriken unter dem Namen gab, zeigt dieses Foto eines LKW's :
https://www.archivportal-d.de/item/GU4M ... 4JUR5BHKYU

Manche der Fabriken schlossen und andere wurden wieder aufgemacht. Auf jeden Fall existiert das als Stiftung bis heute. Heute könnte ich mir vorstellen, dass die einzelnen Firmen und Werkstätten eher der Beschäftigungstherapie dienen als als Geldquelle für andere soziale Aufgaben, denn vieles auf diesem Gebiet wird ja heute vom Staat und dafür zuständigen Versicherungen bezahlt, aber das weiß ich nicht, dazu müsste man sich mehr mit dem Bruderhaus von heute beschäftigen.

Vielleicht ist Deine Uhr, wenn sie denn von dort stammt, aber auch doch keine Werbeuhr, sondern eine Fertigung in kleiner Serie aus einer der kleineren Werkstätten. Also Werk zugekauft (die Lage von Reutlingen nahe den deutschen Uhrenfabriken würde sich dafür anbieten) und dann zu einer Uhr gefertigt um sie zu verkaufen.

Vielleicht ist es aber auch etwas ganz anderes und jemand anderem fällt zu Bruderhaus noch etwas ein ;-) .

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 171
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 13:29

Re: Bruderhaus ???

Beitrag von Fritz » Fr 27. Jan 2017, 15:43

Hallo Peter,
vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.
Wenn der Begriff Bruderhaus in der Uhrenbranche keine Historie haben sollte, dann spricht einiges für Deine Ausführungen.
Mal sehen was da noch kommt.
Gruß Fritz

petsch
Administrator
Beiträge: 1712
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Bruderhaus ???

Beitrag von petsch » Fr 27. Jan 2017, 17:03

Fritz hat geschrieben: ..vielen Dank für Deine ausführliche Antwort...
Hallo Fritz, als ich angefangen habe über dieses Bruderhaus zu lesen, konnte ich irgendwie nicht wieder aufhören. Und wenn ich schon Informationen habe, dann kann ich sie auch teilen. Allerdings vergesse ich dann in meinem Eifer vielleicht, ob es überhaupt interessant für andere ist. :oops:

Gruß
Peter

steffl62
Beiträge: 764
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: Bruderhaus ???

Beitrag von steffl62 » Fr 27. Jan 2017, 17:04

Hallo Fritz,
also Bruderhaus konnte ich in den Standardwerken (Lexikon, Abeler, Kochmann) nicht finden.
Ich vermute mal Peter hat recht und das ist/war nur der Auftraggeber für die Uhr.
Sind denn sonst gar keine anderen Markierungen drauf?

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!

Benutzeravatar
Gnomus
Beiträge: 818
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:43
Wohnort: Dresden

Re: Bruderhaus ???

Beitrag von Gnomus » Di 31. Jan 2017, 00:07

@Christian, der Aufbau des Werks erinnert mich ein bißchen an Eure hochgeliebten Stabuhrwerke.
@Fritz, das Pendel sieht ja sehr interessant aus, es soll mit seiner Form sicherlich die Genauigkeit einer Präzissionsuhr suggerieren?
Gruß
Micha

steffl62
Beiträge: 764
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: Bruderhaus ???

Beitrag von steffl62 » Di 31. Jan 2017, 07:58

Gnomus hat geschrieben:@Christian, der Aufbau des Werks erinnert mich ein bißchen an Eure hochgeliebten Stabuhrwerke.
Servus Micha,
ja genau, das Werk hat mich auch daran erinnert. Deswegen hab ich die Frage nach der Brocothemmung gestellt.
Die Stabwerke haben die nämlich praktisch immer deshalb ist dieses Werk wohl eher kein Abkömmling davon.

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!

Antworten