Bestimmung einer Armbanduhr

Welche Uhr, welches Werk ist das ?
Antworten
stc345
Beiträge: 4
Registriert: So 22. Jan 2017, 15:44
Wohnort: Landshut

Bestimmung einer Armbanduhr

Beitrag von stc345 » So 22. Jan 2017, 16:02

Hallo an alle Uhrenbegeisterte,

ich bin auf der Suche nach ein paar Informationen zu einem Chronographen.
Besonderheiten:
Armbanduhr mit Zwiebelkrone, geschraubte Anstöße (ähnlich Poljot Buran)
Ziffernblatt auf 12Uhr: Monat, auf 3 Uhr: Tag (Monat), auf 6 Uhr: 24 Stunden Ziffernblatt und Mondphase, auf 9 Uhr: Wochentag
Glasboden, Automatik
alles andere auf dem Bild. Bei Bedarf kann ich gerne noch zusätzliche Bilder hochladen.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar. Leider fehlt jede Angabe eines Herstellers oder ähnliches. Wahrscheinlich handelt sich es um ein Duplikat, aber ich fand die Uhr einfach schön. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten :-)

Viele Grüße, Stefan
(Neuling ;) )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Gnomus
Beiträge: 818
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:43
Wohnort: Dresden

Re: Bestimmung einer Armbanduhr

Beitrag von Gnomus » Mo 23. Jan 2017, 00:26

stc345 hat geschrieben:Wahrscheinlich handelt sich es um ein Duplikat, aber ich fand die Uhr einfach schön. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten :-)
Hallo Stefan,
ich kann Dir zwar bei der Bestimmung nicht weiterhelfen, will Dir aber sagen, daß mir die Uhr auch gefällt. Da müssen wir uns um den Geschmack nicht streiten ;)
Gruß
Micha

stc345
Beiträge: 4
Registriert: So 22. Jan 2017, 15:44
Wohnort: Landshut

Re: Bestimmung einer Armbanduhr

Beitrag von stc345 » Mo 23. Jan 2017, 09:45

Hallo Gnomus,

Danke für die Unterstützung. Wenn jemand einen Tipp hat wo ich im www noch suchen könnte, dann immer gerne Info an mich. Kennt jemand die Bezeichnung der Anstoßform?

Gruß, Stefan

Benutzeravatar
Gnomus
Beiträge: 818
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:43
Wohnort: Dresden

Re: Bestimmung einer Armbanduhr

Beitrag von Gnomus » Di 24. Jan 2017, 02:11

Frag doch einfach mal petsch (Admin), was es noch für Foren gibt, die noch mehr auf solche Fragen spezialisiert sind.
Gruß
Micha

Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 171
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 13:29

Re: Bestimmung einer Armbanduhr

Beitrag von Fritz » Fr 27. Jan 2017, 20:04

Hallo Stefan,
vielleicht versuchst Du es mal im uhrforum.de
Aber auf jeden Fall mit einem Foto des Werks, alles andere ist stochern im Nebel.
Gruß Fritz

stc345
Beiträge: 4
Registriert: So 22. Jan 2017, 15:44
Wohnort: Landshut

Re: Bestimmung einer Armbanduhr

Beitrag von stc345 » Sa 28. Jan 2017, 15:34

Hallo Fritz,

vielen Dank für den Tipp. Ich werde das gleich mal ausprobieren.

Ich muss auch noch meinen ersten Eintrag etwas korrigieren.
stc345 hat geschrieben:Ziffernblatt auf 12Uhr: Monat, auf 3 Uhr: Tag (Monat), auf 6 Uhr: 24 Stunden Ziffernblatt und Mondphase, auf 9 Uhr: Wochentag
Die Uhr hat keine Anzeige für die Mondphase, sondern zeigt im 24h Ziffernblatt den Sonnenstand an (bzw.Nachthimmel)

Danke an alle,

Stefan

petsch
Administrator
Beiträge: 1712
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Bestimmung einer Armbanduhr

Beitrag von petsch » Mo 30. Jan 2017, 09:03

Hallo Stefan,
da ich nicht so der große Armbanduhrenkenner bin, habe ich Deine Bilder am Anfang nicht so genau angesehen und darauf gehofft, dass andere das Modell kennen.

Aber jetzt, da Du schreibst, dass die Anzeige, die eigentlich eine Mondphase ist, nur eine sich einmal am Tag drehende Scheibe ist, dann würde ich es als Uhr bezeichnen, die mehr scheinen soll, als sie ist. Sehr wahrscheinlich mit einem Chinawerk.

Aber, dann sind die Druckknöpfe auch keine Chronodrücker, sondern Attrappen, bzw. dienen zum Verstellen der anderen Anzeigen.

Es würde mich noch interessieren, ob die Datums- und Wochentagsanzeige von selbst weiterschaltet, oder ob die durch die "Chrono"-Drücker nur mit der Hand weitergeschaltet werden können.

Als Fake kann man die Uhr ja nicht bezeichnen, weil keine Marke darauf steht.

Gruß
Peter

Antworten