Stempeluhr Benzing

Welche Uhr, welches Werk ist das ?
Antworten
binoculus
Beiträge: 9
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 11:05

Stempeluhr Benzing

Beitrag von binoculus » Fr 2. Dez 2016, 23:02

Guten Abend, dies ist mein erstes Posting in diesem Forum,darum bitte ich im voraus um Nachsicht etwaiger Formfehler. Ich versuche es einfach mal:
Ich bräuchte Informationen über eine recht interessante Stempeluhr/Zeitrechner der Firma Benzing.
Besonders die Funktion der Wählscheibe ergründet sich mir bisher noch nicht. Jeder Tip diesbezüglich wäre eine große Hilfe, vielleich weiß ja auch jemand, wo es noch die technische Anleitung für dieses Model zu finden gibt.
Grüße aus der Hinterbrühl/Österreich,
Reinhart
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
derTeichfloh
Beiträge: 191
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 09:35
Kontaktdaten:

Re: Stempeluhr Benzing

Beitrag von derTeichfloh » Sa 3. Dez 2016, 16:15

Hallo und willkommen,

es würde vielleicht schon genügen, wenn du dich an die Firma Benzing (http://www.benzing-btu.com/home/) wenden würdest - die gibt es nämlich noch. Frag doch einfach mal dort an.
Zudem gibt es eine Suchfunktion im Netz - der Begriff Benzing und/oder Stempeluhr(en) bringt da schon sehr viel.

Nichts für ungut - aber mit diesen wenigen Informationen und dem einem (!) Bild eines Teiles der Uhr kann nur ein Spezialist etwas anfagen.
Ich habe schon viele Stempeluhren gesehen, eine mit Wählscheibe allerdings noch nicht.

Gruss,
derTeichfloh
HolzZahnRadUhrenSammler

binoculus
Beiträge: 9
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 11:05

Re: Stempeluhr Benzing

Beitrag von binoculus » Sa 3. Dez 2016, 17:46

Hallo und danke für den Link. Ich sandte vorerst mal nur das eine Bild, ja das ist natürlich dürftig, allerdings der Punkt ist eben die Kombination mit der Wählscheibe und damit die Frage, wozu diese wohl dienen mochte. Auch ich habe so etwas noch nie gesehen, was natürlich noch nicht viel heißen muß:)
Für jene, die es interessiert hier noch einige Fotos vom Inneren des guten Stücks.

Grüße Reinhart
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Gnomus
Beiträge: 818
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:43
Wohnort: Dresden

Re: Stempeluhr Benzing

Beitrag von Gnomus » Sa 3. Dez 2016, 20:59

Was passiert denn, wenn du an der Wählscheibe drehst? Ich könnte mir vorstellen, daß damit vielleicht das Datum eingestellt wird...
Gruß
Micha

binoculus
Beiträge: 9
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 11:05

Re: Stempeluhr Benzing

Beitrag von binoculus » So 4. Dez 2016, 09:09

Die Wählscheibe läßt sich nur um 2 Ziffern bewegen ehe sie blockiert. Meine Vermutung ist, daß sie bei einem Reparaturversuch, bevor sie in meinen Besitz kam, falsch eingebaut wurde. Wie man erkennen kann, geht sie auch nicht auf Nullstellung zurück. Daher will ich möglichst Informationen zu ihrer Funktion sammeln ehe ich mit dem Zerlegen beginne. Datumseinstellung, eher nein, denn dafür gibt es die an sich üblichen Fortstellhebel im Inneren des Werks. Es könnte eine zusätzliche Chargen/Stückcodierung gewesen sein, allerdings würde mich ein derartiger Aufwand dafür allein verwundern..
Grüße Reinhart

Benutzeravatar
Der_Stromer
Beiträge: 571
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 09:21
Wohnort: 92272 Freudenberg (Oberpfalz)
Kontaktdaten:

Re: Stempeluhr Benzing

Beitrag von Der_Stromer » So 4. Dez 2016, 10:33

Mit dieser Wählscheibe wird die Personal-Nummer eingestellt.
Hallo aus der Oberpfalz
Rolf-Dieter, der Stromer

http://www.rolf-dieter-reichert.de

Benutzeravatar
derTeichfloh
Beiträge: 191
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 09:35
Kontaktdaten:

Re: Stempeluhr Benzing

Beitrag von derTeichfloh » So 4. Dez 2016, 18:03

Ich hab mal gelesen ... aber frag mich bloß nicht, wo! Zudem bei einer anderen Stempeluhr, also gleicher Zusammenhang.
Die Wählscheibe stellt tatsächlich die Personalnummer 0-9 ein und bleibt in dieser Position. Dann wird gestempelt (indem die Karte eingeschoben wird). Erst DANN läuft die Wählscheibe zurück.
Hier hat das wohl jemand aus Unwissenheit mit Gewalt probiert - nichts ungewöhnliches.
Du wirst dir die Mechanik sehr genau ansehen müssen.

Viel Glück!
derTeichfloh
HolzZahnRadUhrenSammler

binoculus
Beiträge: 9
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 11:05

Re: Stempeluhr Benzing

Beitrag von binoculus » Do 8. Dez 2016, 18:44

Danke für die Hilfe. Der Hinweis auf die Personalnummerneingabe hat sich bestätigt: Es handelt sich um einen Zeitrechner Modell "Dezima", die Wählscheibe war eine Sonderoption und offenbar selten, sie diente zur Eingabe z.B. einer Auftragsnummer.
Bin der zugrundeliegenden Technik jetzt selber auf den Grund gegangen und, wie befürchtet, war war dieser Teil des Apparates unsachgemäß, um nicht zu sagen ignorant zusammengepfuscht. Ich hoffe, dies wieder hinzukriegen und bin auf gutem Wege..
Grüße Reinhart

Benutzeravatar
derTeichfloh
Beiträge: 191
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 09:35
Kontaktdaten:

Re: Stempeluhr Benzing

Beitrag von derTeichfloh » Fr 9. Dez 2016, 17:13

... ;)

na da bin ich aber gespannt... Viele Glück und noch mehr Erfolg!

Gruss,
derTeichfloh
HolzZahnRadUhrenSammler

Feinmech
Beiträge: 13
Registriert: So 20. Feb 2011, 12:28

Re: Stempeluhr Benzing

Beitrag von Feinmech » So 11. Dez 2016, 17:51

Hallo binoculus,
an Hand der Bilder handelt es sich hier nicht um einen Zeitrechner Dezima sondern um das Model "Horada" in Sonderausführung.
Bei einem Dezima war wesentlich mehr Rechenmechanik eingebaut.
Ich war in den 70ziger Jahren fünf Jahre bei Benzing als Kundendienstleiter in Düsseldorf tätig und habe sehr viele Sonderanfertigungen
gesehen, die machten uns damals die meisten Sorgen. Diese Ausführung habe ich auch noch nicht gesehen.
Gruß Feinmech

Antworten