Junghans Mega 1 "Exot"?

Welche Uhr, welches Werk ist das ?
Antworten
petsch
Administrator
Beiträge: 1647
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Junghans Mega 1 "Exot"?

Beitrag von petsch » Di 2. Aug 2016, 08:28

Hallo,
hansjung hat geschrieben:"Bibliothek der DGC" sag mir leider nichts, da ich rel. neu hier bin :cry:
Wie und an wen müsste man sich wenden?
Die DGC ist die "Deutsche Gesellschaft für Chronometrie" in deren Forum Du Dich auch befindest. Die DGC hat eine der größten, wenn nicht die größte Uhrenbibliothek in Europa.

Auf der DGC Homepage gibt es mehr Informationen darüber. Kontaktinformationen auf dieser Seite : http://www.dg-chrono.de/bibliothek/services-und-kontakt

Gruß
Peter

Benutzeravatar
hansjung
Beiträge: 13
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 08:03

Re: Junghans Mega 1 "Exot"?

Beitrag von hansjung » Mi 3. Aug 2016, 07:27

Alles klar...thx

Benutzeravatar
hansjung
Beiträge: 13
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 08:03

Re: Junghans Mega 1 "Exot"?

Beitrag von hansjung » Di 18. Dez 2018, 06:58

Auch wenn es länger her ist mit diesem Thread.
Letztens hatte ich die Uhr wieder in den Händen und da fiel mit ein: da war doch noch was?
Inzwischen konnte ich nämlich genaueres (für alle interessierten) herausfinden :)

Aaaaalsoooo:
Die Uhr ist kein Vorserien bzw. die erste Modellreihe der "normalen" 026/001x von 1990 sondern ein "Versuch"
von 1994 mit den Modellen 026/003x eine günstigere Variante für nur 199 DM auf den Markt zu bringen
(also zum Ende der Herstellungszeit der 001x Modelle) um die nachlassende Nachfrage zu steigern.

Im Gegesatz zu diesen hatten die 003x Modelle aber ein Stahl statt einem Edelstahlgehäuse, eine einfacherere
Gehäusebeschichtung (keine PVD Beschichtung wie sonst) und die einfachere Antennenversion der anderen Mega Modelle von 1994.
Dazu kam dann noch das allgemein als absolut missraten empfundene Design, weshalb von diesen Uhren
nur wenige verkauft (gab es in silbern und schwarz) wurden, da alle das, wenn auch wesentlich teurere, Original bevorzugten.
Also ein absoluter Misserfolg und die Produktion wurde 1994 gleich wieder eingestellt.

Ein ähnlicher Flopp war übrigens auch der Versuch über die Junghans-Tochter EUROCHRON, ebenfalls 1994 ,eine noch
günstigere Kunststoffvariante (062/1000. 159DM) der "Ur-MEGA" auf den Markt zu bringen, welche richtig "billig" aussahen.
Ab und zu werden beide Uhren (003x oder 1000) noch angeboten, sind aber weniger gesucht als gute bzw. NOS 001x.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

steffl62
Beiträge: 682
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: Junghans Mega 1 "Exot"?

Beitrag von steffl62 » Di 18. Dez 2018, 07:59

Also mein Design ist das auch nicht gerade. Kein Wunder das sie sich nicht verkauft hat.
Trotzdem interessant, Danke für die Vorstellung!

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!

Benutzeravatar
hansjung
Beiträge: 13
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 08:03

Re: Junghans Mega 1 "Exot"?

Beitrag von hansjung » Di 15. Jan 2019, 07:07

Danke Christian.

Ich stelle hier nocheinmal einmal ein Bild von der Eurochron mit verschieden Ansichten und OVP ein.
Der Grund wird (hoffentlich) in ein paar Tagen ersichtlich da ich etwas ausprobieren will (muss) ;)
Also nicht wundern...

b2g.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten