Hersteller Bestimung

Welche Uhr, welches Werk ist das ?
Antworten
janekp
Beiträge: 163
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 21:05

Hersteller Bestimung

Beitrag von janekp » Sa 24. Nov 2018, 18:42

Hallo Uhrenfreunde.
Kann mir jemand sagen Wer hat diese Werk gebaut?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Burkhard Rasch
Beiträge: 20
Registriert: Do 30. Jun 2016, 20:48

Re: Hersteller Bestimung

Beitrag von Burkhard Rasch » Do 9. Mai 2019, 21:20

diesem Werk einen Hersteller zuzuordnen wird schwierig,aber allgemein läßt sich sagen:ein ungewöhnliches Werk von hoher Qualität:Sauberst geschnittenen Zahnräder und Triebe,dicke Platinen,ein Anker mit adjustierbarer Übergriffweite-ganz ungewöhnlich- und Harrison´s maintaining power für den Aufzug,eine sehr schöne Schlagwerks-Kadratur , eine technich exellente Uhr m.E. 3.Viertel 19.Jahrhundert.Aufgrund der Werksbefestigung würde ich eher an einen Deutschen als an einen Österreichischen Hersteller denken , Zeig mal das Gehäuse,bitte.
Burkhard
Sol lucet omnibus

Nippon-Fan
Beiträge: 9
Registriert: So 16. Jul 2017, 23:25

Re: Hersteller Bestimung

Beitrag von Nippon-Fan » Fr 10. Mai 2019, 23:26

Hallo!

Eigentlich ist es ein absolut typisches Uhrwerk mit Halbstundenschlag für einen Seilzugregulator aus dem 19. Jahrhundert. Lediglich der Anker fällt aus dem Rahmen. Da es nicht gemarkt ist, kann man es auch kaum zuordnen. Eigentlich kann man nur ein paar bekannte Hersteller ausschließen. Es ist nicht Gustav Becker, Lenzkirch oder Gebrüder Resch. Da es nummeriert ist, würde ich auch eine kleine Uhrmacherwerkstatt ausschließen und eher eine Fabrikproduktion zwischen 1860 und 1900 vermuten.

Schönen Gruß!
Markus

steffl62
Beiträge: 707
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: Hersteller Bestimung

Beitrag von steffl62 » So 12. Mai 2019, 20:01

Was auch noch sehr ungewöhnlich ist ist die Art der Abfallverstellung, die sieht man sonst bei diesen Werken auch nicht so.
Ausserdem würde ich die grossen Hersteller wie Gustav Becker oder Gebrüder Resch nicht ausschließen, die haben auch nicht gemarkte Rohwerke verkauft, vor allem GB. Lenzkirch ist es aber definitiv nicht denn die haben alle Werke gemarkt.

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!

Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1267
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: Hersteller Bestimung

Beitrag von Typ1-2-3 » Mo 13. Mai 2019, 14:46

Meine Eltern haben genau so ein Uhrwerk in ihrem Seilzugregulator. Und der ist GB. Daher habe ich sofort an Gustav Becker gedacht.

Frank

Nippon-Fan
Beiträge: 9
Registriert: So 16. Jul 2017, 23:25

Re: Hersteller Bestimung

Beitrag von Nippon-Fan » Mo 13. Mai 2019, 19:06

Also meiner Meinung nach passt für Gustav Becker weder die Werksaufhängung, noch die Art der Ankerbrücke, noch die Abfalleinstellung und auch nicht die Arretierung der Stundenstaffel. Ebenso wenig passen diese Punkte zu Resch.
Es wäre ansonsten eine Spezialanfertigung und daran mag ich nicht so recht glauben. Daher würde ich die beiden eher ausschließen.

Schönen Gruß!
Markus

janekp
Beiträge: 163
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 21:05

Re: Hersteller Bestimung

Beitrag von janekp » Di 14. Mai 2019, 20:52

Burkhard Rasch hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 21:20
diesem Werk einen Hersteller zuzuordnen wird schwierig,aber allgemein läßt sich sagen:ein ungewöhnliches Werk von hoher Qualität:Sauberst geschnittenen Zahnräder und Triebe,dicke Platinen,ein Anker mit adjustierbarer Übergriffweite-ganz ungewöhnlich- und Harrison´s maintaining power für den Aufzug,eine sehr schöne Schlagwerks-Kadratur , eine technich exellente Uhr m.E. 3.Viertel 19.Jahrhundert.Aufgrund der Werksbefestigung würde ich eher an einen Deutschen als an einen Österreichischen Hersteller denken , Zeig mal das Gehäuse,bitte.
Burkhard
Hallo.
Vielen Dank für Ihre Antworten.
Ich muss Burkhart Rash zustimmen.
Dies ist nicht GB Resch oder Lenzkirch-Ich kenne ihre frühen Uhrwerke und das ist es nicht.
Anker mit adjustierbarer Übergriffweite-Ich habe schon irgendwo gesehen, aber ich kann mich nicht erinnern.
Produktion zwischen 1860 und
Leider ich habe keine Gehause

Grusse

Jan

Antworten