Wolfsverzahnung

Antworten
Dierk kohler
Beiträge: 66
Registriert: Do 4. Jul 2013, 18:42

Wolfsverzahnung

Beitrag von Dierk kohler » Sa 16. Aug 2014, 16:56

Kann mir jemand sagen, wer dieses Werk mit Wolfsverzahnung hegestellt hat?

Dierk kohler
Beiträge: 66
Registriert: Do 4. Jul 2013, 18:42

Re: Wolfsverzahnung

Beitrag von Dierk kohler » Sa 16. Aug 2014, 17:27

Hier nun das Bild vom Werk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dierk kohler
Beiträge: 66
Registriert: Do 4. Jul 2013, 18:42

Re: Wolfsverzahnung

Beitrag von Dierk kohler » Sa 16. Aug 2014, 17:29

Und ein Bild von der Ziffernblattseitr
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

petsch
Administrator
Beiträge: 1760
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Wolfsverzahnung

Beitrag von petsch » So 17. Aug 2014, 08:08

Hallo Dierk,
das sieht sehr stark nach LeCoultre aus.

Gruß
Peter

Dierk kohler
Beiträge: 66
Registriert: Do 4. Jul 2013, 18:42

Re: Wolfsverzahnung

Beitrag von Dierk kohler » So 17. Aug 2014, 08:59

Guten Morgen Peter
Dank für die Antwort. Patek Phillippe sieht auch ähnlich aus. Gibt es vielleicht einen Rohwerkehersteller, der dann von den grossen Namen verwendet wird?

petsch
Administrator
Beiträge: 1760
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Wolfsverzahnung

Beitrag von petsch » So 17. Aug 2014, 10:25

Dierk kohler hat geschrieben:Patek Phillippe sieht auch ähnlich aus.
Du hast Recht, Patek sieht auch ähnlich aus, hat aber meist gewisse andere Details. Zum Beispiel fast immer den Moustache-Anker wie ihn auch Vacheron benutzt hat (hoffentlich hier bei einer V+C zu erkennen) :
vcwerk.jpg
Gibt es vielleicht einen Rohwerkehersteller, der dann von den grossen Namen verwendet wird ?

Die "Großen" haben sich bei mehreren Firmen bedient, ich glaube, da war mehr Zusammenarbeit als man sich das heute normalerweise vorstellt.

Aber der Hauptlieferant von Werken, und deswegen die Ähnlichkeit, war wohl LeCoultre .

Man findet aus dieser Zeit kaum signierte LeCoultre-Werke, weil sie die Werke hauptsächlich an andere verkauft haben.

Und das unter anderem an Patek.

Bei LeCoultre-Werken fällt mir immer wieder dieser Doppelkloben über dem Getriebe zur Zeigerstellung auf (Zifferblattseite).

Gruß
Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dierk kohler
Beiträge: 66
Registriert: Do 4. Jul 2013, 18:42

Re: Wolfsverzahnung

Beitrag von Dierk kohler » So 17. Aug 2014, 13:34

Danke Peter
Du hast mir weitergeholfen. Meine Uhr hat einen sehr schönen Moustache-Anker.

petsch
Administrator
Beiträge: 1760
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Wolfsverzahnung

Beitrag von petsch » So 17. Aug 2014, 15:47

Hallo Dierk,
so richtig genau kann ich das auf dem Foto nicht erkennen, aber ich denke, das ist kein Moustache-Anker, was man da sieht.

Die Bezeichnung Moustache-Anker wird in letzter Zeit im Internet aufgrund eines Mißverständnisses oft falsch angewandt, weil manchmal die Enden eines Ankers auch wie ein Schnurrbart aussehen. Ich glaube, ich sehe auf Deinem Foto einen Anker, evtl. mit Ausgleichsarmen am Ende. Das wäre aber kein Moustache-Anker.

Ich leihe mir mal ein Foto von Ursus aus, dass er im pcoketwatchforum mal gepostet hat und ich hoffe, er hat nichts dagegen .
So ähnlich , denke ich, sieht Dein Anker aus. Das ist aber kein Moustacheanker, obwohl er von einigen fälschlicherweise so bezeichnet wird :

Bild

Beim Moustache-Anker haben die Arme, an denen die Ankersteine sitzen, Verlängerungen, die wie ein Moustache, also ein Schnurrbart aussehen. Auf dem Foto meiner V+C kann man das vielleicht nicht so gut erkennen, deshalb habe ich hier mal einen Moustache-Anker aus einem anderen Werk entnommen :
moustache.jpg
Mein Werk ist leider auch kein Patekwerk, obwohl es mit der linsenförmigen Spiralbefestigung und dem moustache schon zwei Details hat, die vielfach bei Patek vorkommen.

Gruß
Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dierk kohler
Beiträge: 66
Registriert: Do 4. Jul 2013, 18:42

Re: Wolfsverzahnung

Beitrag von Dierk kohler » So 17. Aug 2014, 20:33

Hallo Peter
Ja, Du hast Recht. Wieder was gelernt. Aber leCoultre ist ja auch nicht schlecht
Gruss dierk

kurtnz
Beiträge: 1
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 23:04

Re: Wolfsverzahnung

Beitrag von kurtnz » Sa 28. Mär 2015, 21:52

Die meinungen gehen auseinander on wer bediente wen.
War es Audemars der leCoultre Werke herstellte oder war es LeCoultre der Audemars Werke herstellte.
Audemars brauchte diese Werke sehr oft. Das waren standard Werke von Audemars.

Antworten