unbekanntes werkzeug

Antworten
karlo

unbekanntes werkzeug

Beitrag von karlo » So 20. Mär 2011, 09:57

was mag das sein?
werkz.jpg
k
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

walter der jüngere
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 857
Registriert: Do 12. Aug 2010, 13:36

Re: unbekanntes werkzeug

Beitrag von walter der jüngere » So 20. Mär 2011, 10:26

Hallo,

es könnte sich um ein Gerät zur (Werk?)Durchmesserbestimmung handlen.
Als Einheit (13, 22, 24 usw.) wurde sicherlich nicht mm, sondern möglicherweise Linien verwendet.

Walter d. J. (Moderator)

karlo

Re: unbekanntes werkzeug

Beitrag von karlo » So 20. Mär 2011, 13:15

fuer ein messgeraet viel zu stabil und ungenau gefertigt.

k

Benutzeravatar
praezis
Beiträge: 260
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 14:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: unbekanntes werkzeug

Beitrag von praezis » So 20. Mär 2011, 21:04

Das ist ein Gehäusehalter zum Öffnen verschraubter Armbanduhren :o

Gruß,
Frank
Fliegeruhren - Hanhart Vintage Service

karlo

Re: unbekanntes werkzeug

Beitrag von karlo » So 20. Mär 2011, 21:15

@frank
ich widerspreche dir erstmal nicht, aber die grob gestanzten sterne, vernickelt, moecht ich keinem gehaeuse antun.

k

Benutzeravatar
droba
Beiträge: 839
Registriert: So 22. Aug 2010, 21:39

Re: unbekanntes werkzeug

Beitrag von droba » So 20. Mär 2011, 21:30

Karlo, so wie ich die Vorrichtung verstehe wird damit die Uhr nur festgespannt. Das ist kein Werkzeug zum Öffnen für den Boden.

droba

Benutzeravatar
praezis
Beiträge: 260
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 14:01
Wohnort: Karlsruhe

Re: unbekanntes werkzeug

Beitrag von praezis » So 20. Mär 2011, 21:38

droba hat geschrieben:Karlo, so wie ich die Vorrichtung verstehe wird damit die Uhr nur festgespannt. Das ist kein Werkzeug zum Öffnen für den Boden.

droba
genauso meinte ich es, war vielleicht etwas zu schreibfaul.
Die Zahlen geben den Abstand der Hörner = Bandbreite an.

Gruß,
Frank
Fliegeruhren - Hanhart Vintage Service

walter der jüngere
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 857
Registriert: Do 12. Aug 2010, 13:36

Re: unbekanntes werkzeug

Beitrag von walter der jüngere » So 20. Mär 2011, 21:45

Hallo,

wenn links und rechts die gleichen Sterne angebracht sind (was ich nicht erkennen kann), dann wäre das, was praezis schreibt, ein aus meiner Sicht stimmiger Erklärungsversuch.

Daß ich mit dem Werkzeug arbeiten würde, habe ich damit nicht gesagt.
Daher kenne ich es nämlich auch nicht aus eigener Erfahrung...

Walter d. J. (Moderator)

karlo

Re: unbekanntes werkzeug

Beitrag von karlo » Mo 21. Mär 2011, 06:28

unter den sternen, die von 10 - 22 gehen, ist eine hoehenverstellbare auflage. halter zum oeffnen koennte hinkommen.

k

Antworten