Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Antworten
Philclock

Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » So 23. Jan 2011, 00:59

Hallo Freunde der Uhrmacherei,
es gibt doch diese Hartmetallbohrer mit dem 3mm Schaft,
wenn dieser denn mal bricht kann man immer noch wunderbar
solche Hartmetalldrehmeißel und Hartmetallhandstichel draus machen. ;)

Diese Idee ist schon alt und wurde auch schon von Winne angesprochen.

Da ich nun mal wieder ein paar Handstichel gemacht habe,
wollte ich mal zeigen was man da schönes für fast kein Geld zaubern kann.

Bild

Bild

Da die Teile lebensgefährlich scharf sind,sollte man auch an ein Verhüterli denken! ;)

Bild

Ich hab von diesen Handsticheln letzte Woche 10 Stück gemacht,
5 Stück habe ich an Lehrlinge einer kleineren Firma in Glashütte geshenkt,
zwei bekommt ein Uhrmachermeister in Berlin und der Rest bleibt bei mir. :D

Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1267
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Typ1-2-3 » So 23. Jan 2011, 11:12

Damit kann man dann auch prima den unteren Ansatz von Unruhwelle abdrehen, obwohl diese ja gehärtet sind. Das geht an sich nur mit Hartmetalldrehmeißel. Und nur so bekommt man dann die U-Welle aus dem dann unbeschädigten Unruhreif bei Armbanduhren. Bei Taschenuhren ist das was anderes, besonders bei aufgeschnittenen Unruhen. Die dürfen nicht (!) in die Drehbank.

Frank

karlo

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von karlo » So 23. Jan 2011, 11:17

Typ1-2-3 hat geschrieben: Bei Taschenuhren ist das was anderes, besonders bei aufgeschnittenen Unruhen. Die dürfen nicht (!) in die Drehbank.

Frank
Obwohl die manchmal vernietet sind wie ne Abschleppoese vom Auto.

Karlo

winne
Beiträge: 365
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 10:19

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von winne » So 23. Jan 2011, 12:02

@ Typ 1-2-3

Hallo Frank

Frank schreibt : Die aufgeschnittenen Unruhen dürfen nicht in die Drehbank!

Ich spanne diese auch in die Drehbank und drehe den Nietansatz ab, aber natürlich darf
Die Bank nur sehr - langsam - laufen das geht wunderbar, ohne den Reif zu verbiegen.
Oder gar zu zerstören .

Gruß Winne

winne
Beiträge: 365
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 10:19

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von winne » So 23. Jan 2011, 12:16

@ Phil.

Hallo Phil

Versuche mal ein ganz feinen Diamant Schleifstein zu bekommen ich poliere mit diesem Feinen Schleifstein all meine Stichel, die schneiden dann noch eine Nummer besser!

Gruß Winne

Philclock

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » Sa 12. Feb 2011, 15:16

Danke für den Tipp winne,
ich werde mir so ein Teil holen gehen. :D

Hier habe ich noch einen Halter für die Uhrmacherdrehbank gemacht. ;)

Bild

Benutzeravatar
Comtoisekueken
Beiträge: 135
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 11:29
Wohnort: Wien

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Comtoisekueken » Sa 12. Feb 2011, 20:41

Es tut mir so leid, das ich den, den du mir gemacht hast, verloren hab :cry: .

Philclock

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » Do 2. Jun 2011, 21:37

Comtoisekueken hat geschrieben:Es tut mir so leid, das ich den, den du mir gemacht hast, verloren hab :cry: .
Ich habe deinem einen Lehrer 20 Stück gegeben evtl. fällt ja denn einer für Dich ab. ;)

Philclock

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Philclock » Do 2. Jun 2011, 21:42

Hallo Leute,
hier habe ich Handstichel für befreundete Uhrmacher gemacht
und kleine Setz zusammen gestellt. :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Comtoisekueken
Beiträge: 135
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 11:29
Wohnort: Wien

Re: Handstichel aus Hartmetall selbstgemacht

Beitrag von Comtoisekueken » Do 2. Jun 2011, 21:46

@Phil: Ich denke eher nicht :lol: .
Aber ich komm schon irgendwie an einen.

Antworten