Altes Werkzeug

walter der jüngere
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 857
Registriert: Do 12. Aug 2010, 13:36

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von walter der jüngere » Mi 20. Jul 2011, 17:39

Hallo,

@astrolab
Ich habe mal kurz nachgeschaut:
Der Reprint von John Wyke, "A catalogue of tools for watch and clock makers" stammt aus dem Jahr 1978 und hat 153 Seiten.
Im aktuellen Buchhandelssortiment ist er nicht mehr gelistet.
Da bleibt nur noch die Suche beim Antiquar Deines Vertrauens - oder vielversprechender: Im Internet.

Walter d. J. (Moderator)

Benutzeravatar
astrolab
Beiträge: 258
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 15:43
Wohnort: Remscheid

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von astrolab » Mi 20. Jul 2011, 18:02

Danke Walter d.J.,

Ich hab schon mal geschaut im Net, sieht aber nicht gut aus, leider.
Als Liebhaber dieser alten Werkzeuge wäre das natürlich neben Crom ein besonderer Leckerbissen.
Gruß
Rolf
-------------------------------------------------
Den Kopf nicht nur zum Haareschneiden verwenden

Benutzeravatar
Ursus
Beiträge: 655
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 13:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von Ursus » Mi 20. Jul 2011, 21:41

Ursus hat geschrieben: David Penney, er hat noch einen, .... Ursus
Wer lesen kann :mrgreen: und noch einen benötigt: http://www.antiquewatchstore.co.uk/ für GBP 45.-

Ursus

Heinrich
Beiträge: 246
Registriert: So 13. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Lauffen/N

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von Heinrich » Do 21. Jul 2011, 10:34

Hallo winne,
du hast auf einem deiner Bilder ein paar Werkzeuge gezeigt, die ich auch habe. Allerdings habe ich keine Ahnung, was man damit machen kann. Vielleicht weißt du Näheres über die Verwendung.
Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der liebe Gott gab uns die Zeit (von der Eile hat er nichts gesagt!).

winne
Beiträge: 365
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 10:19

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von winne » Do 21. Jul 2011, 15:25

Hallo Heinrich

Bild 1 von Dir : Zu handhaben wie ein Zylinderbänkchen Zylinder festklemmen Spund ausschlagen.
Bild 2 Kornzange um Spiralrollen abzuheben.

Bild 3 Schöner Satz Spiralrollenhalter - Abheber .


Gruß Winne

Heinrich
Beiträge: 246
Registriert: So 13. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Lauffen/N

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von Heinrich » Do 21. Jul 2011, 15:54

herzlichen Dank für die Aufklärung! Das Geheimnis um diese Apparate drückt mir schon seit Jahren aufs Gemüt. Jetzt kann ich endlich langsam damit beginnen, wieder feste Nahrung zu mir zu nehmen!
Heinrich
:)
Der liebe Gott gab uns die Zeit (von der Eile hat er nichts gesagt!).

Benutzeravatar
Die Mysteriösen
Beiträge: 505
Registriert: Do 19. Aug 2010, 08:33
Wohnort: Wien

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von Die Mysteriösen » Do 21. Jul 2011, 17:51

Bei altem Werkzeug können wir mitspielen :mrgreen:

Sieht toll aus und wir haben nicht den blassesten Schimmer was man damit anstellen könnte...
IMG_4752.JPG
den einen Teil kann man auseinander nehmen:
IMG_4753.JPG
hat eine interessante Spitze:
IMG_4754.JPG
auf beiden Teilen ist C.W.Z. eingraviert.

Wir dachten daran, dass es etwas mit Lagersteinen zu tun hat. Erkennt es jemand?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG
Silvia und Christian
---------------------------
Die Amerikaner glauben immer, sie seien uns Jahre, wenn nicht Jahrzehnte voraus. Dabei hinken sie uns 8 Stunden hinterher.

Heinrich
Beiträge: 246
Registriert: So 13. Feb 2011, 20:18
Wohnort: Lauffen/N

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von Heinrich » Do 21. Jul 2011, 18:03

das ist ein sog. Fassungsfräser. Auf der Messinglehre sind die verschiedenen Fassungsgrößen eingearbeitet. Den zu fassenden Stein legt man zum Herausfinden der richtigen Fassung in ein passendes Loch und kann jetzt mit dem Fräser die richtige Größe einstellen. Durch vorsichtiges Drehen des Fräsers auf der zu bearbeitenden Platine wird die Fassung ausgefräst.
Heinrich
Der liebe Gott gab uns die Zeit (von der Eile hat er nichts gesagt!).

Benutzeravatar
Die Mysteriösen
Beiträge: 505
Registriert: Do 19. Aug 2010, 08:33
Wohnort: Wien

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von Die Mysteriösen » Do 21. Jul 2011, 18:23

Danke für die Erklärung!

Weiß jetzt noch jemand was C.W.Z. bedeutet? War wohl eine Firma.
LG
Silvia und Christian
---------------------------
Die Amerikaner glauben immer, sie seien uns Jahre, wenn nicht Jahrzehnte voraus. Dabei hinken sie uns 8 Stunden hinterher.

winne
Beiträge: 365
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 10:19

Re: Altes Werkzeug

Beitrag von winne » Mi 27. Jul 2011, 16:48

Hallo

Älteres Werkzeug.
Von Links : Spiralabzähler Spezial - Kornzangen zum Knie anbiegen bei Breguet-Spiralfedern, Kornzangen um Spiralen zu legen oder flach zu richten , Maschinchen zum
Knie anbiegen.

Bild



Gruß Winne

Antworten