Staiger Ankerrad reparieren

Funktion, Ratschlaege, Fragen,.....
Forumsregeln
Falls hier theoretische Hilfen angeboten werden, so sollen und können sie keinen Uhrmacher ersetzen. Sie sind ohne jede Garantie oder Gewähr und jeder muss selbst wissen, was er sich zutrauen kann und dass man mit einem Selbstversuch evtl. leichtfertig die Uhr zerstören könnte. Vor allen Dingen wertvolle Uhren gehören in die Hand eines Fachmanns. Vielleicht sogar eines Fachmanns hier aus dem Forum. Laien sollten unbedingt den oben angepinnten Hinweis über Uhrenfedern lesen.
Antworten
Benutzeravatar
gebuwa
Beiträge: 213
Registriert: Do 29. Aug 2013, 11:26
Wohnort: Elztal

Staiger Ankerrad reparieren

Beitrag von gebuwa » Di 24. Jan 2017, 21:43

Hallo Leute
Ich bin gerade an meiner schönen Staiger-Uhr, siehe Foto 1. Nachdem ich die versif.....en Teile fast alle schon gereinigt und hergerichtet habe, bemerkte ich, dass am Ankerrad die eine Zapfenseite solchermaßen angerostet ist (unter dem Binokular deutlich sichtbar, kann das aber nicht fotografieren), dass auch ein Rollieren nichts hilft. Nun meine Frage - einen neuen Zapfen einsetzen (könnte eventuell mein Sohn in der FW-Uhrmacherschule machen?), was mit meinen Verhältnissen nicht machbar ist, oder bei Kieninger&Obergfell nachfragen ob so ein Rad noch vorhanden?? Wie ich im Lexicon gelesen habe, wurde ja Staiger von dieser Firma übernommen.
Das Werk wird sicherlich schön, aber laufen sollte sie halt auch noch :lol:
Wer auch immer kann mir Rat geben?

Gruß vom Uhrmacherlehrling

Gerd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Gnomus
Beiträge: 818
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:43
Wohnort: Dresden

Re: Staiger Ankerrad reparieren

Beitrag von Gnomus » Di 24. Jan 2017, 23:17

Die Uhr hat wohl jemand mit Salatöl geölt?
Gruß
Micha

Benutzeravatar
gebuwa
Beiträge: 213
Registriert: Do 29. Aug 2013, 11:26
Wohnort: Elztal

Re: Staiger Ankerrad reparieren

Beitrag von gebuwa » Di 24. Jan 2017, 23:40

Gnomus hat geschrieben:Die Uhr hat wohl jemand mit Salatöl geölt?
Schweröl wäre der bessere Ausdruck :lol:

Gruß Gerd

steffl62
Beiträge: 767
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: Staiger Ankerrad reparieren

Beitrag von steffl62 » Mi 25. Jan 2017, 07:47

Servus Gerd,
ich vermute mal das das mit dem Ersatzteil eher schwierig wird aber einen Versuch ist es Wert.
Den Zapfen zu ersetzten sollte keine allzu große Sache sein und speziell an einer Uhrmacherschule durchaus machbar sein. Wenn alle Stricke reißen kannst Du das Ankerrad auch mir schicken und ich mach Dir einen neuen Zapfen rein.

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!

Benutzeravatar
gebuwa
Beiträge: 213
Registriert: Do 29. Aug 2013, 11:26
Wohnort: Elztal

Re: Staiger Ankerrad reparieren

Beitrag von gebuwa » Mi 25. Jan 2017, 12:18

steffl62 hat geschrieben:Servus Gerd,
ich vermute mal das das mit dem Ersatzteil eher schwierig wird aber einen Versuch ist es Wert.
Den Zapfen zu ersetzten sollte keine allzu große Sache sein und speziell an einer Uhrmacherschule durchaus machbar sein. Wenn alle Stricke reißen kannst Du das Ankerrad auch mir schicken und ich mach Dir einen neuen Zapfen rein.

lg Christian
Hallo Christian

Vielen Dank für dein Angebot, komme bei Bedarf gerne auf dich zurück. Ich werde also erstmal bei Kieninger anfragen, beim Sohnemann habe ich schon, der ist aber mit der Antwort nicht so schnell wie andere Leute :evil:

Gruß Gerd

Benutzeravatar
gebuwa
Beiträge: 213
Registriert: Do 29. Aug 2013, 11:26
Wohnort: Elztal

Re: Staiger Ankerrad reparieren (erledigt)

Beitrag von gebuwa » Fr 27. Jan 2017, 15:03

Hallo zusammen.

Also der Zapfen ist ab (nur sprichwörtlich gemeint. Als Ersatzteil ist das Ankerrad bei K&O nicht zu haben, dafür wird mein Sohn einen Neuen einsetzen.
Wie man auf dem Foto erkennen kann, lohnt sich ein Rollieren nicht mehr.
Nochmals Danke an Christian für seine Bereitschaft.

Gruß Gerd
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten