Pendelschraube

Funktion, Ratschlaege, Fragen,.....
Forumsregeln
Falls hier theoretische Hilfen angeboten werden, so sollen und können sie keinen Uhrmacher ersetzen. Sie sind ohne jede Garantie oder Gewähr und jeder muss selbst wissen, was er sich zutrauen kann und dass man mit einem Selbstversuch evtl. leichtfertig die Uhr zerstören könnte. Vor allen Dingen wertvolle Uhren gehören in die Hand eines Fachmanns. Vielleicht sogar eines Fachmanns hier aus dem Forum. Laien sollten unbedingt den oben angepinnten Hinweis über Uhrenfedern lesen.
Antworten
stoneman
Beiträge: 19
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 17:50

Pendelschraube

Beitrag von stoneman » Mi 9. Nov 2016, 15:53

Hallo! Vielleicht eine seltsame Frage aber: bei meinem Pendel für meinen Freischwinger fehlt unten die Pendelschraube. Muss das eine bestimmt Art von Schraube sein oder kann man sich selbt eine "zurechtsägen"/"zurechtbasten". Meines Wissens kommt es ja nur darauf an, das Pendel verlängern zu können um Gagngenauigkeit zu regulieren.
Danke für Infos.
Grüße,
Stoneman

Benutzeravatar
Gnomus
Beiträge: 818
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:43
Wohnort: Dresden

Re: Pendelschraube

Beitrag von Gnomus » Do 10. Nov 2016, 20:10

Hallo stoneman,
bei Wanduhren kommen i.d.R Rändelmuttern zum Einsatz. Die lassen sich mit den Fingerspitzen einfach besser verstellen. Bei Turmuhren auch 6-Kantmuttern.
Prinzipiell ist es egal, was du für eine Mutter verwendest. Allerdings sollte sie sich nicht von selbst verdrehen, das würde zum Nachgehen der Uhr führen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten: Manche Pendel haben noch eine Kontermutter. Eine genügend schwere Pendellinse kann auch durch ihr Gewicht die Mutter am Verdrehen hindern. Bei leichteren Pendeln (z.B. Küchenuhren) drückt oft eine Feder in der Linse auf die Mutter, oder ein Ausschnitt in der Linse blockiert die Mutter formschlüssig. Auch eine etwas stramm sitzende Mutter oder eine "Stoppmutter" wird sich kaum verdrehen.
Probiere es einfach aus.
Gruß
Micha

steffl62
Beiträge: 767
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: Pendelschraube

Beitrag von steffl62 » Fr 11. Nov 2016, 07:54

Servus Stoneman,
wie ja Micha schon erklärt hat gibts da verschiedene Möglichkeiten, es muss also keine bestimmte Art oder Form einer Mutter sein. Das Wichtigste dabei ist dass das Gewinde Deiner Mutter zu dem Gewinde der Pendelstange passt (Durchmesser, Art und Steigung) Da gab es im Lauf der Zeit leider viele verschiedene Arten und Dimensionen.

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!

Antworten