Rechenschlagwerk als Rechenschaltwerk ?!

Funktion, Ratschlaege, Fragen,.....
Forumsregeln
Falls hier theoretische Hilfen angeboten werden, so sollen und können sie keinen Uhrmacher ersetzen. Sie sind ohne jede Garantie oder Gewähr und jeder muss selbst wissen, was er sich zutrauen kann und dass man mit einem Selbstversuch evtl. leichtfertig die Uhr zerstören könnte. Vor allen Dingen wertvolle Uhren gehören in die Hand eines Fachmanns. Vielleicht sogar eines Fachmanns hier aus dem Forum. Laien sollten unbedingt den oben angepinnten Hinweis über Uhrenfedern lesen.
Antworten
uhrenditoDGC
Beiträge: 52
Registriert: So 4. Sep 2011, 18:12

Rechenschlagwerk als Rechenschaltwerk ?!

Beitrag von uhrenditoDGC » Mi 16. Sep 2020, 16:35

Hallo liebe Forumer,

ich brauche ein Rechenschlagwerk ohne Schlag, aber dafür mit einer Scheibe auf der Welle des Schöpferrades, die mit einem Schaltstift bei jeder Umdrehung (bzw. bei jedem gedachten Schlag) ein Sternrad um einen Zahn weiter dreht, wobei die Anzahl der Umdrehungen/Schläge bzw. der geschalteten Zähne wie bei dem Rechenschlagwerk in den unterschiedlich tiefen Stufen einer Programmscheibe hinterlegt ist. Meine Frage ist, auf welche Räder oder sonstige Teile bei diesem Rechenschaltwerk gegenüber dem Rechenschlagwerk verzichtet werden kann ?

lg uhrenditoDGC (leider kein Uhrmacher)

uhrenditoDGC
Beiträge: 52
Registriert: So 4. Sep 2011, 18:12

Re: Rechenschlagwerk als Rechenschaltwerk ?!

Beitrag von uhrenditoDGC » Fr 18. Sep 2020, 13:02

An die Interessierten,

Ich habe jetzt herausgefunden, dass die Lösung meines Problems ganz ohne die Technik eines Schlagwerkes mit Rechen oder mit Schlossscheibe möglich ist, nämlich auf Basis eines Schlagwerkes mit Multifunktionshebel, wie es sehr gut im Kapitel 14 des Buches von Hans Hager "Instandhaltung von ..." (DGC-Nummer UT 692) beschrieben ist.

lg uhrenditoDGC

Benutzeravatar
Taloon
Beiträge: 226
Registriert: Di 24. Aug 2010, 21:35
Wohnort: Kiel

Re: Rechenschlagwerk als Rechenschaltwerk ?!

Beitrag von Taloon » Fr 18. Sep 2020, 20:28

Sagt mir so jetzt nichts, klingt aber auf jeden Fall nach einer spannend Lösung 👍

uhrenditoDGC
Beiträge: 52
Registriert: So 4. Sep 2011, 18:12

Re: Rechenschlagwerk als Rechenschaltwerk ?!

Beitrag von uhrenditoDGC » Sa 19. Sep 2020, 12:04

Bei dem Schlagwerk mit Multifunktionshebel fallen gegenüber den anderen Schlagwerkstypen viele Bauteile weg, vor allen Dingen gibt es kein Anlaufrad.

Antworten