Reisewecker mit elekt. Beleuchtung Logic

Galerie, Allgemeines u. Identifikation
Antworten
Benutzeravatar
Andy62
Beiträge: 273
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 11:30
Wohnort: Weserbergland

Reisewecker mit elekt. Beleuchtung Logic

Beitrag von Andy62 » So 6. Apr 2014, 16:27

Hallo,
habe hier diesen alten Reisewecker der Fa. Logic.
Herausgefunden habe ich leider nur sehr wenig und zwar
das was bei Mikrolisk steht.

"Leon-N. Robert, successeur de N. Robert-Bornand / Montres Octo SA /
N. Robert-Bornand & Fils / Montres Octo & Logic"

Im Lexikon der Uhrenindustrie und in anderen Nachschlagewerken
die ich besitze habe ich leider nichts zu diesem Wecker gefunden.
Vielleicht gibt es hier jemanden der mir zu diesem Wecker etwas
mehr erzählen kann.
Auch die Ziffernblattbeschriftung mit der Patent-Nr. wären
für mich Interessant.
Hier nun die Bilder.
Logic0.jpg
Logic1.jpg
Logic2.jpg
Logic3.jpg
Logic4.jpg
Logic5.jpg
Logic6.jpg
Logic7.jpg

Im Vorraus vielen Dank

Andy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

petsch
Administrator
Beiträge: 1671
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Reisewecker mit elekt. Beleuchtung Logic

Beitrag von petsch » So 6. Apr 2014, 17:50

Hallo Andy,
das Werk ist, wie Du schon herausbekommen hast, zwar aus der Schweiz, aber der ganze Wecker ist mit Sicherheit für den englischen Markt (England oder übriges Commonwealth) , wahrscheinlich sogar in England so gebaut worden. Dort findet man öfter mal solche Spielereien (wie mit dem Licht) und die Zifferblattaufschrift M. & Co. Ltd. zeigt das auch. Die Limited als Gesellschaft gab es, so weit ich weiß, nur in England, bzw. in zu England gehörigen Ländern. Das Patent müsste man also wahrscheinlich dort suchen.

Ähnlich wie diesen Wecker gab es auch Taschenuhrenständer in ähnlicher Form, d.h. mit Beleuchtung in England.

Gruß
Peter

walter der jüngere
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 856
Registriert: Do 12. Aug 2010, 13:36

Re: Reisewecker mit elekt. Beleuchtung Logic

Beitrag von walter der jüngere » Mo 7. Apr 2014, 11:40

Hallo,

ich bitte um Entschuldigung, wenn ich die Authentizität / Originalität dieses Stückes im jetzigen Zustand zumindest etwas infrage stelle:

Ich habe starke, ja sogar sehr starke Zweifel an der Originalität der deutlich transparent bzw. grün isolierten Kabel.
In der Zeit, aus der dieser Wecker stammen dürfte, gab es solche Kabel ganz gewiss noch nicht.
Die Kabel waren zu der Zeit entweder mit Gummi, mit Teerpapier oder mit Seide isoliert.

Und was das Batteriefach betrifft, so habe ich da auch gewisse Fragen, aber dazu würden eventuell mehr Fotos mehr Klarheit bringen können.

Mehr Fotos vom elektrischen Teil der Uhr würden vielleicht auch insgesamt helfen, erkennen zu können, ob und was am elektrischen Teil wirklich original (erhalten) ist.
Die auf den Fotos erkennbaren Kabel sind es jedenfalls nicht.

Walter d. J.

Benutzeravatar
Andy62
Beiträge: 273
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 11:30
Wohnort: Weserbergland

Re: Reisewecker mit elekt. Beleuchtung Logic

Beitrag von Andy62 » Mo 7. Apr 2014, 12:19

Hallo Walter,

ja die gesamten Kabel als auch die Batteriehalterung wurden auf einfachste Weise wohl mal erneuert.
Man kann erkennen, das wohl mal die original Batterie ausgelaufen ist und die gesamte Elektrik und das Batteriefach
verätzt hatte. Es wurde dünnes Kupferblech so gebogen das eine provisorische Batteriehalterung entsteht und an der Rückwand
festgeschraubt. Es gibt auch keinen Schalter mehr für das Licht, sondern man muß das eine Kabel das am Ende einen kleinen
Pin hat oben in die linke Verschraubung stecken damit das Licht funktioniert.

Andy

Benutzeravatar
Andy62
Beiträge: 273
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 11:30
Wohnort: Weserbergland

Re: Reisewecker mit elekt. Beleuchtung Logic

Beitrag von Andy62 » Di 8. Apr 2014, 13:30

Hallo,
wie Walter ja schon festgestellt hat ist die Batteriehalterung und die Kabel mal ersetzt worden.
Nun stellt sich ja die Frage wie sah die original Verkabelung und die Batterie aus.
Es muß ja sicherlich ein kleiner Druckschalter oder ähnliches vorhanden gewesen sein.
Habe nun mal noch Bilder gemacht und vielleicht weiß jemand wie der Wecker mal
original aufgebaut war.
L1.jpg
L2.jpg
L3.jpg
L4.jpg
L5.jpg
L6.jpg
L7.jpg
L8.jpg
Andy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten