Reisewecker

Galerie, Allgemeines u. Identifikation
Antworten
Benutzeravatar
wahli76
Beiträge: 396
Registriert: Di 17. Jan 2012, 13:08
Wohnort: bei München

Re: Reisewecker

Beitrag von wahli76 » Fr 17. Aug 2012, 15:20

@Junghans:
den Wochenwecker von Looping habe ich vor einiger Zeit noch im MANUFACTUM-Katalog gesehen (so ca. 350 €). entweder gibt´s ihn noch oder MANUFACTUM vertreibt irgendwelche Restbestände.

viele Grüße

Kurt

KleineSekunde
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:02

Re: Reisewecker

Beitrag von KleineSekunde » Fr 17. Aug 2012, 22:07

Hallo,

ja, einen Looping Wecker gibt es bei Manufactum tatsächlich und er ist käuflich zu erwerben zum Preis von 285 €:

http://www.manufactum.de/wecker-looping-p1405859/

Dieser Wecker hat eine Gangreserve von 46 Stunden und ist somit wohl weit entfernt von dem Wecker mit dem 8-Tage-Werk, der hier im Startbeitrag vorgestellt wurde.

Es gab ja einige fundierte Beiträge zu dem vorgestellten Wecker. Eventuell gibt es hier weitere Ansatzpunkte... Bilder zu eben diesem Werk oder Detailinformationen...

Schöne Grüße

Guido / KleineSekunde

Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1285
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: Reisewecker

Beitrag von Typ1-2-3 » Sa 18. Aug 2012, 14:59

Da gibt es sogar eine Werkabbildung, die man durch Anklicken vergrößern kann. Leider ist das Uhrwerk so "geschickt" aufgenommen worden, dass man nicht sehen kann, ob es einen Stiftanker oder einen Kolbenanker hat. Ich vermute ersteres. Von außen macht das Uhrwerk aber eigentlich einen gar nicht so schlechten Eindruck.

Von der Güte ist es aber einiges entfernt von dem, was Du - Günther - fotografiert hast. Der ist nämlich um Klassen besser.

Frank

Junghans
Beiträge: 29
Registriert: Di 24. Aug 2010, 14:40

Re: Reisewecker

Beitrag von Junghans » Di 21. Aug 2012, 18:11

Hallo,

die Kolbenzähne des Ankerrades sind doch deutlich sichtbar. Also Palettenankerhemmung.

Ich stelle bald mal Bilder von dem Kaliber 51 und 55 mit Datum ein!

Liebe Grüße, Junghans

Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1285
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: Reisewecker

Beitrag von Typ1-2-3 » Di 21. Aug 2012, 20:00

Deutlich ist übertrieben. Aber jetzt, wo Du es sagst, sehe ich es auch. 7 Steine, Kolbenzahn, nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht riesig. Und dafür recht teuer. Manufaktum halt.

Frank

Junghans
Beiträge: 29
Registriert: Di 24. Aug 2010, 14:40

Re: Reisewecker

Beitrag von Junghans » Fr 24. Aug 2012, 20:48

Liebe Leute, wie versprochen nun ein paar Bilder zu dem bereits bekannten Wecker. Ich habe übrigens noch alte Kataloge von damals, in dem auch der hier behandelte Wecker und seine Untervariationen bebildert sind.

Bild

Hier nun das Cal. 55, 8 Tage Gangdauer, 15 Steine; davon 7 in der Hemmung, der Rest in den Lagern von Anker, Ankerrad, Sekundenrad, Kleinbodenrad. Die restlichen Räder laufen in Bronzefutter, die einzeln erhältlich und entsprechend leicht auszuwechseln sind. Das Werk hat geschlossene, umlaufende Federhäuser, alles in allem wie bei einer Taschenuhr hoher Qualität. Der einzige Unterschied zum Cal. 51 ohne Datum ist die aufgesetzte Platte mit dem Datumsmechanismus, vom Aufbau wie bei guten Armbanduhren. Ein kleiner Hebel, der hinten durch die Rückwand kommt, gestattet das manuelle Einstellen des Datums.

Bild

Bild


Und hier noch zwei typische Vertreter aus der Zeit:

Bild

Liebe Grüße, Junghans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1285
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: Reisewecker

Beitrag von Typ1-2-3 » Fr 24. Aug 2012, 21:05

Kaliber 51 gefällt mir sehr. Das ist doch richtige Uhrmacherei, so wie ich sie verstehe. Das ist jeden Euro Wert.

Frank

KleineSekunde
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:02

Re: Reisewecker

Beitrag von KleineSekunde » Fr 24. Aug 2012, 22:08

Hallo Junghans,

vielen Dank für die Bilder.

Der Wecker mit dem Datum gefällt mir sehr gut, weil eher ungewöhnlich.

Viel Spaß mit den Weckern!

Schöne Grüße

Guido / KleineSekunde

Antworten