Wecker Junghans Maiblume

Galerie, Allgemeines u. Identifikation
Antworten
Benutzeravatar
Die Mysteriösen
Beiträge: 510
Registriert: Do 19. Aug 2010, 08:33
Wohnort: Wien

Re: Wecker Junghans Maiblume

Beitrag von Die Mysteriösen » So 20. Nov 2011, 20:47

So, Gehäuse wird schön langsam, aber die Blattornamente sind kein leichtes Unterfangen, das mit dem Abdruch war ein Schlag ins Wasser :(

Das Zifferblatt löst sich auch auf, ich denke auch hier wird die Klarlackmethode zum Zug kommen, schau ma mal.

Die gerissene Gehäusetrommel habe ich mit einem dünne Messingblech ausgelegt um dem ganzen Stabilität zu geben und weitere Risse zu vermeiden.

Das Ding macht ganz schön Arbeit....Wenn jemand Ideen für das Blattwerk hat- Bitte melden!
LG
Silvia und Christian
---------------------------
Die Amerikaner glauben immer, sie seien uns Jahre, wenn nicht Jahrzehnte voraus. Dabei hinken sie uns 8 Stunden hinterher.

Benutzeravatar
Die Mysteriösen
Beiträge: 510
Registriert: Do 19. Aug 2010, 08:33
Wohnort: Wien

Re: Wecker Junghans Maiblume

Beitrag von Die Mysteriösen » Mi 17. Okt 2012, 20:46

Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass sich das Projekt jetzt schon ein Jahr dahin zieht.
Was ist dazwischen passiert?
Nacherstem Enthusiasmus brachte ich nichts mit der Blume weiter. Das Gussmodell war nix, die Freihandanfertigung ebensowenig:
IMG_0285.JPG
Suche in der Bucht und auf Flohmärkten brachten andere Einzelteile zu Tage, die Junghansblüten sind nicht aufzutreiben.
Auch Rückfragen bei anderen Sammlern blieben ergebnislos, ebenso Versuche diese professionell anfertigen zu lassen (Stückzahl uninteressant oder einfach zu billig :mrgreen: )

Schließlich lernten wir einen Gießer kennen, der auch Einzelanfertigungen macht.

zuerst die Form:
IMG_0288.JPG
Und dann das Ergebnis:
IMG_0287.JPG
Das muss natürlich noch poliert, gebohrt und gebogen werden, aber das wird noch!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG
Silvia und Christian
---------------------------
Die Amerikaner glauben immer, sie seien uns Jahre, wenn nicht Jahrzehnte voraus. Dabei hinken sie uns 8 Stunden hinterher.

Benutzeravatar
soaringjoy
Moderator
Beiträge: 1446
Registriert: Do 12. Aug 2010, 09:17
Wohnort: NRW

Re: Wecker Junghans Maiblume

Beitrag von soaringjoy » Mi 17. Okt 2012, 22:59

Das wurde aber auch langsam Zeit, oder?

Im Ernst, eine wunderschöne Arbeit und es spricht für Euer Beharrungsvermögen,
gut Ding will manchmal Weile haben. ;)

Ich kenne da Leute, die sich liebend gerne dem Ührchen annehmen würden.
Es wäre dann in Heimatnähe und Ihr hättet lebenslang freien Eintritt ins Museum... 8-)

J.
"tempus nostrum"

Antworten