Einfache Nebeuhrsteuerung mit Sekunde

spezielles über Watt und Volt
Forumsregeln
ACHTUNG : Der Betrieb und die Reparatur elektrischer Uhren kann für den Laien lebensgefährlich sein. Deshalb unbedingt die Bekanntmachung "WARNUNG: Elektrische Uhren " lesen !
Hier abgegebene Tipps können keinen Fachmann ersetzen und sind ohne jede Garantie oder Gewähr.
Antworten
Benutzeravatar
Phalos
Beiträge: 865
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:08
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Einfache Nebeuhrsteuerung mit Sekunde

Beitrag von Phalos » So 7. Jun 2020, 19:39

Ich habe mich die letzten Tage dran gesetzt und eine Platine zur Steuerung für Nebenuhren entworfen.
Die Schaltung basiert auf zwei Zähler ICs welche keinerlei Programmierung benötigen. Als Zeitbasis dient ein einfacher Uhrenquarz.
Alle 60 Sekunden wird die Spannung von 12 Volt am entsprechenden Anschluss umgepolt für etwa 2 Sekunden angelegt.
Ebenso habe ich die Schaltung für den Anschluss einer springenden Sekunde erweitert.

Auch der Batteriebetrieb (3x 4,5V-Block) der Schaltung ist möglich, da der Ruhestrom bei wenigen Mikroampere liegt. Hierbei sollten die Status-LEDs aber nicht bestückt werden, da sie sonst unnötig Strom fließen lassen. Sie sind nur bei Betrieb mit einem Netzteil vorgesehen.

Die Schalttransistoren vertragen maximal 1,5 Ampere Schaltstrom. Will man mehrere Nebenuhren anschließen, so kann an die entsprechende Klemme einfach ein Relais, bzw. dessen Spule, angeschlossen werden.

Ich lasse diese Platinen in China fertigen und werde sie später auch zum Kauf von 10€/Stück anbieten.
Auch einen kompletten Bausatz wird es geben für 30€/Stück.

113x45mm sind die Abmessung der Platine.
Nebenuhrplatine.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die großen Tugenden machen ein Furry bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.

Antworten