Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Vorstellung von Uhren und Uhrensystemen
Antworten
Grandhand
Beiträge: 7
Registriert: Do 19. Jan 2017, 09:20

Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von Grandhand » Mo 6. Feb 2017, 08:51

Hallo,
ich habe mich hier im Forum angemeldet um etwas über Magneta- und Jundesuhren zu erfahren.
Ich habe in den 70er-Jahren bei T&N eine Lehre zum Fernmeldemonteur gemacht und habe einen ganz guten Überblick über Uhren- und Fernmeldetechnik aus dieser Zeit.
Jetzt habe ich Jemanden kennengelernt, der in seiner Halle aus einer Haushaltsauflösung jede Menge Umzugskartons mit Magneta und Jundes Uhren (geschätzt ca. 100 Stück) liegen hat.
Die Jundes Uhren haben einen Magnetpendelantrieb mit einer speziellen Zink/Kohle-Uhrenbatterie, die Magneta-Uhren haben ein Nebenuhrwerk.
Hauptuhren sind nicht dabei.
Die Uhren haben Jahrzehnte auf einem Speicher gelegen und sind entsprechend verstaubt, überlackiert und die Uhren mit Holzgehäuse sind zum Teil wurmstichig.
Vermutlich wurden die Uhren vor vielen Jahrzehntenen in Betrieben abgebaut und auf dem Speicher abgelegt.
Ich habe mir da erst mal acht Magneta-Nebenuhren mit Holzgehäuse unterschiedlicher Größe gekauft und habe damit begonnen, die die wieder gangbar zu machen.
Eine habe ich testweise an meiner T&N-Hauptuhr mit 12V Nebenuhrimpuls angeschlossen.
Welchem Zeitraum kann man Magneta- und Jundesuhren in Etwa zuordnen?
Da Uhren verkauft werden sollen, überlege ich z. Zt. das gesamte Konvolut zu übernehmen.
Leider habe ich keinerlei Vorstellung, was ich dafür ausgeben muß/soll/kann.
Ein kommerzielles Interesse habe ich nicht, ich habe einfach Spaß an alter Technik.
Sind solche Uhren für Liebhaber interessant, oder ist das eher Schrott?
Fotos von dem Konvolut habe ich nicht, da alles in Umzugskartons verstaut ist,
von den Uhren die ich gekauft habe, kann ich bei Bedarf ein Foto machen.
Ich würde mich sehr über eine kompetente Einschätzung freuen.

helsper
Beiträge: 177
Registriert: So 26. Dez 2010, 19:15

Re: Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von helsper » Mo 6. Feb 2017, 19:34

Hallo,
die Deutsche Magneta hat bereits vor dem 1. Weltkrieg Elektrouhren gebaut, wobei die Nebenuhrwerke auf die Kurzimpulse des Mutteruhr-Dynamos ansprechen mußten. Die Linien sind normalerweise für Reihenschaltung gedacht, also niederohmige Werke. Kann man kaum für parallele Linien nehmen. In jedem Falle wären Bilder interessant.
Über die Jundes kann ich mangels Kenntnis nichts sagen.
Helsper

Grandhand
Beiträge: 7
Registriert: Do 19. Jan 2017, 09:20

Re: Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von Grandhand » Mi 8. Feb 2017, 08:14

Hier sind mal ein paar Bilder der Uhren die ich schon etwas aufbereitet habe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

helsper
Beiträge: 177
Registriert: So 26. Dez 2010, 19:15

Re: Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von helsper » Mi 8. Feb 2017, 08:35

Interessant wäre mal ein Widerstandswert einer Spule von diesen schönen Uhren.
Helsper

Grandhand
Beiträge: 7
Registriert: Do 19. Jan 2017, 09:20

Re: Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von Grandhand » Mi 8. Feb 2017, 11:14

Auszug aus Magneta Originaldokumentation
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Egge
Beiträge: 79
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 08:35

Re: Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von Egge » Mi 8. Feb 2017, 17:48

Hallo Grandhand,
ich wäre auf jeden Fall an einer Magneta Nebeunuhr interessiert, wenn du noch eine ergattern kannst, die du mir verkaufen könntest.
Ich besitze eine Hauptuhr von Magneta nach dem Patent von Martin Fischer.
Gruß und Dank aus Hamburg,
Thorsten

Egge
Beiträge: 79
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 08:35

Re: Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von Egge » Mi 8. Feb 2017, 17:50

...übrigens hast du eine Uhr, die beleuchtet ist, die Zeiger sehen aus wie von meinen IBM Uhren. :D

weberwaldkirch
Beiträge: 17
Registriert: Di 6. Aug 2013, 15:41

Re: Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von weberwaldkirch » Do 23. Mär 2017, 09:22

Grüezi,

Ich würde mich sehr für eine Magneta-NU im Holzgehäuse interessieren. Wo sind die Uhren gelagert? Ich wohne in der Nähe von Basel.

Herzlichen Gruss

Erich

helsper
Beiträge: 177
Registriert: So 26. Dez 2010, 19:15

Re: Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von helsper » Do 23. Mär 2017, 20:22

Frage an Grandhand - wie wär's mit einem Grand-ouvert? Gibt es noch keine Neuigkeiten? Interessenten wären ja da.
Helsper

Grandhand
Beiträge: 7
Registriert: Do 19. Jan 2017, 09:20

Re: Magneta und Jundes Wanduhren aus Haushaltsauflösung

Beitrag von Grandhand » Mo 27. Mär 2017, 08:16

Nein, leider gibt es noch keine neue Info.
Ich muss da etwas behutsam vorgehen.
Ich sage aber hier Bescheid, wenn sich was tut.

Antworten