Silentia

Vorstellung von Uhren und Uhrensystemen
Antworten
Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1260
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Silentia

Beitrag von Typ1-2-3 » Mo 5. Nov 2018, 21:18

Als Test und auch einfach nur so, hier eine Vorstellung einer Silentia. Das ist eine der ersten Uhren mit Motoraufzug und Batterie. Momentan eher Schrott, soll aber wieder eine Uhr werden.
Die Bilder sind alle "Vorher-Bilder". Das erste zeigt die sehr frühe (Nr. 4!) Uhr mit allen schon eingeätzten Fingerflecken auf dem Messinggehäuse.
Bild
Da wartet Arbeit!
Innen sieht es nicht besser aus: Der Trafo mit Gleichrichter und oben aufgeschraubtem Elko gehört nicht in diese Uhr. Außerem ist der Elko ausgelaufen und hat das Innere des Gehäuses mit einem bläulichen Überzug versehen. Das muss alles weg, außerdem kommt an diese Stelle ein Batteriehalter für eine sehr große Zelle, eine Flag-Cell.
Bild
Das Uhrwerk sieht zwar auf den ersten Blick so aus, als wenn jemand spielerisch einen Motor an ein Taschenuhrwerk drangebastelt hat, aber das ist tatsächlich original. Es gibt auch ein Patent. Dazu eventuell später mehr.
Bild
Der Motor ist kaputt, ebenso 2 Steinlager und das Kleinbodenradtrieb. Außerdem fehlt der Hebelstein an der Unruh. Leider ein ovaler Hebelstein mit der Breite von 0,73mm. Gibt es nicht in jeder Sammlung an Teilen, denn die meisten sind rund mit einer Abflachung zum Anker hin.
Trotzdem lohnt die Arbeit an einer äußerst frühen Uhr dieses Kleinherstellers, der nur gegen 500 dieser interessanten Uhren gebaut hat.
Frank

Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1260
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: Silentia

Beitrag von Typ1-2-3 » Mo 5. Nov 2018, 21:20

Hat jemand so einen Hebelstein? Würde mir die Arbeit erleichtern.
Frank

steffl62
Beiträge: 667
Registriert: Sa 21. Aug 2010, 09:47
Wohnort: Wien

Re: Silentia

Beitrag von steffl62 » Di 6. Nov 2018, 07:32

Hallo Frank,
mit dem Hebelstein kann ich Dir leider nicht helfen aber Du hast da eine tolle Uhr.
Vielen Dank fürs zeigen, ich hoffe ich sehe da noch mehr davon.

lg Christian
.
Fragen, Korrekturen und Ergänzungen zu meinen Beiträgen sind ausdrücklich erbeten und gewünscht!

petsch
Administrator
Beiträge: 1635
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Silentia

Beitrag von petsch » Di 6. Nov 2018, 10:49

Hallo Frank,
danke für das Vorstellen dieser interessanten Uhr und ich bin auch auf den weiteren Fortgang der Reparatur und natürlich darauf gespannt, wie die Uhr am Schluss aussieht.

Kann es sein, dass das Grundwerk auch als Taschenuhrwerk vorkommt ? Dann könnte man ja noch so einem Taschenuhrwerk suchen um einen Hebelstein zu finden.

Und noch eine Frage : Ich erinnere mich, dass Du so eine Uhr auch schon mal im pocketwatchforum vorgestellt hast wegen der Ähnlichkeit des Werkes zu einer Taschenuhr. Ich konnte das jetzt nicht so schnell wiederfinden, war das die gleiche Uhr oder eine ähnliche ?

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Typ1-2-3
Beiträge: 1260
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: Silentia

Beitrag von Typ1-2-3 » Di 20. Nov 2018, 17:01

Hallo Peter,

ja, so eine Uhr habe ich im Pocket-Watch-Forum vorgestellt. Und es ist - erstaunlicherweise - nicht die gleiche. Irgendwie fallen mir diese äußerst seltenen Uhren zu. Vielleicht deshalb, weil ich mich schon längere Zeit mit diesen Uhren beschäftige, und so sieht man Dinge, die ein anderer einfach übersieht.
Die Firma hat nur rund 500 Uhren hergestellt, und ich habe da die Nr. 33 vorgestellt. Außerdem habe ich die Nr. 1 repariert und in Houten ist mir die -anders konstruierte, aber mit dem gleichen Motor versehene - Nr. 508 vor die Füße gefallen. Die war auch Schrott, wie fast alle dieser Uhren. Und diese Uhr habe ich in Furtwangen gesehen. Das ist die Nr. 4, also auch sehr früh.

Ich habe mittlerweile eine Quelle für den fehlenden Hebelstein. Er müsste eigentlich mit der Post unterwegs sein, aus Schweden. Der Hebelstein ist nicht banal und findet sich eigentlich nirgendwo, weil die Unruh riesig ist und damit auch der Stein. Hier ist mal der Größenvergleich einer normalen Herrentaschenuhr mit dem Uhrwerk dieser Pendule.
BILD6183.jpg
So langsam geht es aber voran. Der Motor hatte eine defekte Spule. Gut, nur eine von 6 Stück. Da hatte ich schon anderes und komplett neu wickeln müssen. Hier aber konnte man den Fehler mit Mühe finden. Die beiden Kabelenden mussten "nur" aneinander gelötet werden. Drahtdurchmesser 0,07mm
BILD4961.JPG
Die Fehlstelle ist vorne, hier die Vergrößerung
BILD4961_1.jpg
Außerdem habe ich erst im Nachhinein festgestellt, dass die Bürsten für den Kollektor nicht zu dieser Uhr gehören. Es kann durchaus sein, dass sie noch von der Herstellerfirma ersetzt wurden, denn es sind die Bürsten vom Nachfolgewerk. Die werde ich gut aufheben, wer weiß, was da noch kommt.
BILD4960.JPG
Jetzt sind die originalen Bohrungen wieder wie im Urzustand besetzt, nur die Anschlusskabel fehlen noch - und die Kabelschuhe müssen noch an die originalen angepasst werden.
BILD4965_1.jpg
Demnächst geht es weiter, aber das dauert! Immer, wie Zeit ist, mich hetzt ja keiner. Meine erste Silentia hat immerhin 5 Jahre gedauert, aber da fehlte es mir noch an Informationen zu diesen Uhren.

Frank
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten