Suche Literatur bzw. Uhren die Peter Bofenschen gebaut hat.

auch Vorschläge für die Linkliste
Antworten
Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 12:53
Wohnort: Königslutter am Elm

Suche Literatur bzw. Uhren die Peter Bofenschen gebaut hat.

Beitrag von Rainer » Mi 15. Jun 2016, 18:18

Guten Tag,
ich besitze einen Reisewecker von Bofenschen. Diese Uhr ist ein 1/4 Stunden Repetierer mit Wecker. Durch eine Zahnrad Reparatur bin ich erst auf den Erbauer gekommen weil ich es vorher gar nicht gelesen habe. Beziehungsweise es sehr schlecht direkt ins Auge fällt. Ich weiß inzwischen das er von 1763 bis 1830 gelebt hat und seine letzten Jahre Hofuhrmacher in Hannover war. Mein Schwiegervater hat eine CD hinterlassen darauf steht auch das die Uhr zwischen 1800 und 1821 gebaut wurde. Ferner war Bofenschen viel in Paris und tauschte sich mit anderen Uhrmachern aus. Er konstruierte wenig selbst sondern verbesserte vorhandene Uhrwerke.
Vielleicht kann mir jemand Auskunft geben
Gruß Rainer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

KleineSekunde
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 22:02

Re: Suche Literatur bzw. Uhren die Peter Bofenschen gebaut h

Beitrag von KleineSekunde » Mi 15. Jun 2016, 20:41

Hallo Rainer,

zunächst herzlich willkommen hier im DGC-Forum und viel Spaß und Erfolg hier mit deiner Anfrage - und natürlich auch sonst!

Leider kann ich dir zwar nicht helfen, aber eventuell andere Teilnehmer.

Schöne Grüße

Guido / KleineSekunde

petsch
Administrator
Beiträge: 1712
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Suche Literatur bzw. Uhren die Peter Bofenschen gebaut h

Beitrag von petsch » Do 16. Jun 2016, 00:33

Hallo Rainer,
zuerst einmal herzlich willkommen bei uns im Forum. Und danke, dass Du uns gleich so eine ausgefallene Uhr mitgebracht hast.
Ich kann Dir leider auch nicht so viel über Bofenschen in Hannover schreiben, was Du nicht schon weißt.

Allerdings bin ich ziemlich sicher, dass es die Uhrenhandlung Bofenschen auch noch nach dem Tod vom Gründer Peter Bofenschen in Hannover gegeben hat und dass diese in ihrer Verzierung wirklich aussergewöhnliche Reiseuhr aus dieser späteren Zeit stammt.
Reiseuhren dieser Art wurden zum größten Teil in Frankreich in und um Paris hergestellt und von dort in der ganzen Welt vertrieben. Auch sehr viel mit den Signaturen der heimischen Uhrmacher bzw. -handlungen. So gibt es beste englische Uhrmachernamen auf diesen Uhren, aber auch amerikanische wie beispielsweise Tiffany. Auch andere deutsche Uhrmachernamen.

Den Gehäusestil der Uhr nennt man Gorge und den hat es erst so ab den 1860er Jahren gegeben. in der Zeit, in die Du diese Uhr datierst, hätte das Gehäuse anders ausgesehen, nämlich einteilig (das Gestell für die Gläser) und mit einer sehr großen oberen Sichtscheibe.

Auch, wenn ich die Uhr etwas jünger einschätze, ist das eine ungewöhnliche Uhr in sehr guter Qualität. Gorge - Gehäuse waren die teuersten Gehäuse und wurden nur für die besten Uhren benutzt. Dazu kommt die extravagante Verzierung des Ziffernblattes und des Gehäuses und natürlich die aufwändige technische Ausführung als 1/4 Repetition.

Ich sehe einen Umstellungshebel zur unteren Seite. Kann man hier den Viertelstunden- , bzw. den ganzen Schlag abstellen oder hat die Uhr einen Grand Sonnerie - Schlag, und man kann hier wählen zwischen grand und petit sonnerie und/oder silence ?

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 12:53
Wohnort: Königslutter am Elm

Re: Suche Literatur bzw. Uhren die Peter Bofenschen gebaut h

Beitrag von Rainer » Do 16. Jun 2016, 10:50

Hallo Peter,
vielen Dank für deine Einschätzung. In die Richtung hätte ich auch tendiert weil das Gehäuse zu fein gefertigt war für diese Zeit. Ich bewundere meinen Schwiegervater sowieso. Er hat damals mit weit über 80 Jahren diese Uhr durch repariert und auch noch online etwas Forschung betrieben. Dazu kommt ein 8 min Film wie die Uhr schlägt. Wahrscheinlich mit einer alten Filmkamera aufgenommen ich hatte Probleme die Datei zu öffnen.
Die Umstellung unten ist eingestichelt mit: SILENCE und SONNERIE. Zuzüglich hat sich mein Schwiegervater auch noch verewigt. Eine Gravur seines Namen in Schreibschrift. Alle seine Sachen tragen seinen Namen.

Danke für deine sehr informative Arbeit.

Nun müßte ich nur noch den Wert schätzen lassen. Bisher stand sie einfach nur auf einer Biedermeier Kommode nun geht das wohl nicht mehr. In unserem kleinen Dorf hatten wir schon mehrere Einbrüche.
Grüße Rainer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten