Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Galerie und Allgemeines
Antworten
Benutzeravatar
Phalos
Beiträge: 846
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:08
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von Phalos » Fr 5. Jul 2019, 21:01

Wir bauen im Museum gerade eine limitierte Auflage von 10 Stück dieser Uhren. Es ist ein Turmmodell der Turmuhr welche im Innenhof zu sehen ist.
Innen werkelt ein Hermlewerk mit Glockenschlag. Dazu konstruiert wurde das Zeigerwerk, welches Datum, Monat und Mondphase auf einer Mondkugel beinhaltet. Jeder der 5 Mio. Euro spendet oder sich jahrelang im Museum engagiert hat, bekommt eine dieser Uhren.

Da ich aber keine 5 Mio. Euro habe, aber Uhrmacher bin, habe ich mir selbst eine solche Uhr ein vereinfachter Version gebaut.
Mit Holz, statt lackiertem Alu-Gehäuse. Mit Papierziffernblatt, statt bemaltem Kupferdruckguss. Und mit selbst gesägten Zeigern, statt gefrästen.

Bilder vom Räderwerk habe ich momentan leider keines gemacht.

Das Gehäuse ist wie gesagt aus Holz, mit Kreidelack lackiert (damit es aussieht wie Mauerwerk) und mit Klarlack gefestigt.
Dann habe ich mir die Blende für die Mondkugel gedreht...
photo_2019-07-02_10-58-09.jpg
photo_2019-07-02_10-58-30.jpg
photo_2019-07-02_13-43-12 (2).jpg
Hier konnte man schon erahnen, wie die Uhr in etwa aussieht (noch am Rohgehäuse).
photo_2019-07-02_13-43-12.jpg
Die Platine habe ich mir entsprechend gravieren lassen in der Nachbarwerkstatt, habe alles zusammengebaut und der Probelauf verlief erfolgreich!
photo_2019-07-03_10-28-23.jpg
photo_2019-07-03_10-28-24.jpg
Die Zeiger sind mir auch recht gut gelungen wie ich finde. Außer der kleine Datumszeiger - den mache ich evtl. nochmal neu.
photo_2019-07-03_11-06-52.jpg
photo_2019-07-03_14-51-16 (2).jpg
photo_2019-07-03_14-51-16.jpg
Die Mondkugel besteht aus einer Kunststoffkugel die ich mit meinem bescheidenen Acryl-Malkünsten bemalt habe.
photo_2019-07-03_16-07-09 (2).jpg
photo_2019-07-03_16-07-09.jpg
photo_2019-07-05_09-59-29 (2).jpg
photo_2019-07-05_09-59-29.jpg
Die Mondblende wurde dann entspechend von mir lackiert und ebenso das Gehäuse.
photo_2019-07-04_18-05-26.jpg
photo_2019-07-04_18-05-27.jpg
photo_2019-07-04_20-42-15.jpg
Und am Schluss sieht das ganze nun so aus.
Es fehlen noch Sockel und Deckel, sowie die beiden Glocken links und rechts neben dem Mond.
Der Thread wird also noch fortgesetzt.
photo_2019-07-05_10-57-50 (2).jpg
photo_2019-07-05_10-57-50.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die großen Tugenden machen ein Furry bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.

walter der jüngere
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 857
Registriert: Do 12. Aug 2010, 13:36

Re: Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von walter der jüngere » Sa 6. Jul 2019, 09:42

Hallo,

prima!
Schöne Idee!

Walter d. J.

Benutzeravatar
Ursus
Beiträge: 655
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 13:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von Ursus » So 7. Jul 2019, 10:31

Respekt!

Ursus

petsch
Administrator
Beiträge: 1689
Registriert: So 15. Aug 2010, 18:10

Re: Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von petsch » Mo 8. Jul 2019, 09:26

Hallo Ben,
das war eine gute Idee und schön gemacht.

Vielen Dank, dass Du sie uns so detailiert zeigst !

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Phalos
Beiträge: 846
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:08
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von Phalos » Mo 8. Jul 2019, 21:57

Danke euch.
Ein kleiner Schritt kam noch. Die Glocken.
Die Schalen sind aus dem 3D Drucker, dann wurde ein Draht durchgezogen und das Konstrukt entsprechend farblich lackiert.
photo_2019-07-08_21-55-16.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die großen Tugenden machen ein Furry bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.

Benutzeravatar
derTeichfloh
Beiträge: 176
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 09:35
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von derTeichfloh » Mi 24. Jul 2019, 20:56

Klasse gemacht!
Stellst du die nun in Serie her?
HolzZahnRadUhrenSammler

Benutzeravatar
Phalos
Beiträge: 846
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:08
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von Phalos » So 28. Jul 2019, 12:44

Ne, das bleibt mein Einzelstück :P

Das Dach und den Sockel habe ich nun 3D gedruckt und lackiert.
Schaut gar nicht SO schlecht aus finde ich :D Mir gefällt es
photo_2019-07-28_12-17-39.jpg
photo_2019-07-28_12-17-38.jpg
photo_2019-07-28_12-17-38 (2).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die großen Tugenden machen ein Furry bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.

Nippon-Fan
Beiträge: 12
Registriert: So 16. Jul 2017, 23:25

Re: Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von Nippon-Fan » Fr 2. Aug 2019, 14:59

Die ist wirklich prima geworden. Und im Preis so unglaublich weit unter fünf Millionen :mrgreen:
Ich nehme mal an das Kalenderwerk befindet sich unter der kleineren Platine auf der Vorderseite der Blindplatine. Die Mondkugel ist doch auch funktional?

Schönen Gruß!
Markus

Benutzeravatar
Phalos
Beiträge: 846
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:08
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von Phalos » So 4. Aug 2019, 19:22

An der Uhr ist alles funktionional, bis auf die kleinen Dekoglocken.

Hier mal ein Bild vom Kalenderwerk. Das große "Mondrad" rechts greift dann in ein zentral, auf dem Stundenrohr gelagertes Jahresrad (gelb, nicht im Bild) ein, welches sich einmal im Jahr dreht. Die Mondkugel (ebenfalls nicht im Bild) sitzt oben drüber und wird über ein um 90° gedrehtes 8er Trieb (rosa) angetrieben, das in das Jahresrad eingreift. Im Grunde dient das Jahresrad also gleichzeitig als Zwischenrad zwischen der Mondkugel und dem eigentlichen Mondrad, welches vom Wochentagsstern bewegt wird.

Auf dem Stundenrohr sitzt noch ein Rad (rot) welches mit dem Rad darunter auf 24h übersetzt (2:1), und somit einmal am Tag den Wochentagsstern mit dem aufgesetzten "Finger" weiterschaltet.
photo_2019-08-04_19-17-59.jpg
photo_2019-08-04_19-17-59.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Die großen Tugenden machen ein Furry bewundernswert, die kleinen Fehler machen ihn liebenswert.

Nippon-Fan
Beiträge: 12
Registriert: So 16. Jul 2017, 23:25

Re: Deutsches Museum Turm-Tischuhr

Beitrag von Nippon-Fan » Di 6. Aug 2019, 23:09

Das ist ja eine interessante Variante. Danke für die Bilder und Erklärung. Auf die Lösung wäre ich so jetzt spontan nicht gekommen. Ich kannte bislang immer nur den Wochentag als abgetrennt von der Datums-/Monats-/Mondphasenanzeige. Hier ist ja alles miteinander verbunden. Ich vermute mal mit der "Wippe" unterhalb des Tagessterns stellt man den Kalender ein. Aber kommt es da bei Schaltjahren nicht zu Problemen mit der Mondphase? Die ist ja anscheinend fest mit der Monatsanzeige gekoppelt.

Schönen Gruß!
Markus

Antworten