Wer war der Hersteller dieser Uhr und wann wurde sie gebaut

Galerie und Allgemeines
Antworten
Ticktack99
Beiträge: 24
Registriert: Do 9. Jul 2015, 10:52

Wer war der Hersteller dieser Uhr und wann wurde sie gebaut

Beitrag von Ticktack99 » Mi 22. Nov 2017, 17:27

Hallo liebe Foristen,

ich habe schon mal recherchiert und im Uhrenwerkstattforum schon mal nachgefragt.
Es sind aber noch zwei Fragen offen.

Meine Recherche ergab:

Hier habe ich noch etwas zu der Uhr gefunden: https://zegarkiclub.pl/forum/uploads/mo ... 267346.jpg

Danach ist wohl die Uhr von der Jahresuhrenfabrik Triberg, August Schatz & Söhne gebaut worden nach Plänen
von der Gütenbacher Uhrenfabrik, Charles-Herbert Schatz. Stimmt das so?


Nur das Herstellungsjahr und das Zifferblattsymbol ist mir noch unklar.

4.jpg
2.2.jpg
1.2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung

LG Joachim

Chroniker
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39

Re: Wer war der Hersteller dieser Uhr und wann wurde sie geb

Beitrag von Chroniker » Mi 22. Nov 2017, 22:11

Hallo Joachim,

willkommen im Forum der Uhren-Enthusiasten!

Du zeigst uns eine sehr interessante Uhr mit etwas auf den ersten Blick verwirrenden Firmenzeichen und bisher gefundenen Angaben. Ich will Dir aber alles erklären:

- Deine Uhr dürfte in den 1960er Jahren von der Gütenbacher Uhrenfabrik (Siehe Firmenzeichen GUFA auf dem Werk.)
hergestellt worden sein.

- Vertrieben wurde sie dann von der Jahresuhrenfabrik Triberg oder August Schatz & Söhne (JUBA-Zeichen), die aufgrund verwandschaftlicher Beziehungen zur GUFA für sehr viele Jahre den Vertrieb der GUFA-Uhren übernahm.

- GEliefert und letztendlich verkauft wurde Deine Uhr dann von der Uhrenhandlung Andreas Huber in München (siehe Zeichen AHM auf dem Zifferblatt), die sehr viele Schatz bzw. GUFA-Uhren verkauft hat.

Ich hoffe, ich konnte Dir alles verständlich erklären. Sonst einfach nochmal fragen.

Freundliche GRüße!

Chroniker

Ticktack99
Beiträge: 24
Registriert: Do 9. Jul 2015, 10:52

Re: Wer war der Hersteller dieser Uhr und wann wurde sie geb

Beitrag von Ticktack99 » Do 23. Nov 2017, 10:57

Hallo Chroniker,

das klingt erst einmal sehr plausibel wenn ich nicht noch diese kleine Detail unten auf dem Zifferblatt gefunden hätte.

Unten steht: Germany
5.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung

LG Joachim

Chroniker
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39

Re: Wer war der Hersteller dieser Uhr und wann wurde sie geb

Beitrag von Chroniker » Do 23. Nov 2017, 14:05

Ticktack99 hat geschrieben:Hallo Chroniker,

das klingt erst einmal sehr plausibel wenn ich nicht noch diese kleine Detail unten auf dem Zifferblatt gefunden hätte.

Unten steht: Germany
5.jpg
Hallo Joachim,

was meinst Du?

Solltest Du auf Deiner Uhr der 1960er Jahre die Aufschrift "West Germany" oder "Western Germany" erwarten- das ist kein Widerspruch. Es gab diesbezüglich keine verbindliche Vorschrift. Deine Uhr stammt trotzdem eindeutig aus dieser Zeit.

Leider haben weder die GUFA, noch Schatz auf ihren Werken einen Datierungs-Code verwendet, weshalb sich Deine Uhr nicht genauer datieren lässt.

Chroniker

Ticktack99
Beiträge: 24
Registriert: Do 9. Jul 2015, 10:52

Re: Wer war der Hersteller dieser Uhr und wann wurde sie geb

Beitrag von Ticktack99 » Do 23. Nov 2017, 14:20

Vielen Dank für die erläuternden Informationen. :D
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung

LG Joachim

Ticktack99
Beiträge: 24
Registriert: Do 9. Jul 2015, 10:52

Re: Wer war der Hersteller dieser Uhr und wann wurde sie geb

Beitrag von Ticktack99 » Do 23. Nov 2017, 15:32

Gesamtansicht der Uhr:
6.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vielen Dank für die freundliche Unterstützung

LG Joachim

Chroniker
Beiträge: 146
Registriert: Mi 28. Jun 2017, 21:39

Re: Wer war der Hersteller dieser Uhr und wann wurde sie geb

Beitrag von Chroniker » Do 23. Nov 2017, 18:17

Hallo Joachim,

jetzt, bei Ansicht der Gesamt-Ansicht, halte ich auch eine Anfertigung Ende der 1950er Jahre für möglich. Aber genaues lässt sich leider nicht sagen.

Viel Spaß mit Deiner Uhr!

Chroniker

Burkhard Rasch
Beiträge: 54
Registriert: Do 30. Jun 2016, 20:48

Re: Wer war der Hersteller dieser Uhr und wann wurde sie geb

Beitrag von Burkhard Rasch » Fr 16. Mär 2018, 17:17

als Ergänzung: dies ist das W1 Werk der GUFA,und zwar in der ersten/frühen Version, erkennbar am "Echapement" mit nur 4 Steinen, soweit ich weiß bei GUFA selbst gefertigt. 50ger Jahre ist korrekt. Das Werk habe ich auch schon mit kurzem klassischen Pendel gesehen.Später gab es dann 7 steinige Echapements aus schweizer Fertigung mit Stiftenanker-Hemmung, noch später 11steinige schweizer Echapements. Das Werk gab es auch mit 3 wählbaren Schlagmelodien : Westminster, St.Michael und Whittington auf 8 Klangstäben, dann hieß es W3. Es wurde sowohl von GUFA als auch von Schatz in verschiedene Gehäuse eingebaut, am häufigsten in ein 4seitig verglastes Messinggehäuse von Schatz, das ursprünglich einmal für die 1000day Torsionsuhr gebaut worden war. Ein sehr schönes Model war auch die (seltene) Bracket Clock von WUBA/Warmink mit diesem Werk und einem sehr edlen Gehäuse in Nußbaum Wurzelfurnier und Messing-Appliken. Viel besser als das häufigere Model mit dem Hermle Werk.
Insgesammt ein sehr gutes Uhrwerk!
Burkhard
Sol lucet omnibus

Antworten