Reiseuhr aus dem Erzgebirge

alle anderen Uhrentypen
Antworten
JESV
Beiträge: 4
Registriert: Sa 31. Mär 2018, 11:47

Reiseuhr aus dem Erzgebirge

Beitrag von JESV » So 21. Feb 2021, 16:42

Hallo!
Uhren mit regionelem Bezug finde ich besonders interessant. Leider sind solche Stücke recht selten zu finden, noch schwieriger ist an Hintergrundinformationen heranzukommen. Ich will hier eine Reiseuhr von Carl Friedrich Döhnel aus Dörnthal im Erzgebirge vorstellen.
2017-08-22 10.38.56.jpg
Hervorzuheben die selbstbewußte Signatur.
2017-08-21 15.33.46.jpg
Ein typischer Offiziersreisewecker Anfang 19tes JH, Spindelgang mit Schnecke und Kette, Viertel und Stundenselbstschlag, auch Abruf möglich, Wecker. Schön finde ich die Stellungen an den Federhäusern.
2017-08-18 16.30.46.jpg
Alles sehr sauber verarbeitet. Unter dem Zifferblatt ist viel Bewegung.
2017-08-21 15.29.12.jpg
2017-08-21 15.29.50.jpg
Für mich schon erstaunlich, was C. F. Döhnel damals im tiefen Erzgebirge geschaffen hat. Musikus Instrumentatis, Acciseeinnehmer, Brand und Armenkassenverwalter sowie Uhrmacher, geb. 1769, gest. 1833, das sind die Daten zur Person, welche ich bisher eruieren konnte.
Über weiterführende Erkenntnisse wäre ich dankbar. Das Erzgebirge ist uhrentechnisch nicht nur wegen Glashütte interessant. Neben Döhnel wären da z. Bsp. noch Carlsfeld mit seiner königlich sächsischen concessionierten Wanduhrenfabrik Ca. 1830-80 oder Gottfried Hempel Olbernhau nach 1945 mit eigenwilligen Holzräderuhren zu nennen.
In der Hoffnung, auch andere regional Interessierte anzusprechen.
Glück Auf!
Joachim
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten