Alte Standuhr Markenlos.

Galerie und Allgemeines
Antworten
Eugen
Beiträge: 10
Registriert: So 18. Okt 2020, 00:02

Alte Standuhr Markenlos.

Beitrag von Eugen » Sa 27. Mär 2021, 22:53

Habe eine Standuhr repariert die weder ein Markenzeichen noch ein Logo auf den Platinen zeigt. Kennt jemand diese Uhr und könnte mir sagen wer der hersteller war und wie alt sie ist?Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Phalos
Beiträge: 893
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:08
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Re: Alte Standuhr Markenlos.

Beitrag von Phalos » Mo 29. Mär 2021, 16:34

Der Doppelrechen sieht nach Kienzle aus.
"'S muss a Blede geb'n, aber 's werden hoit ollawei mehrad!" - Meister Eder

Eugen
Beiträge: 10
Registriert: So 18. Okt 2020, 00:02

Re: Alte Standuhr Markenlos.

Beitrag von Eugen » Mi 5. Mai 2021, 22:51

Wenn es eine Kienzle Uhr ist müsste sie aber mit dem Herstellernamen oder Firmenlogo und der Seriennummer versehen sein. Dies Uhr hat überhaupt keine Identifikationen ,kein Logo, noch irgendwelche Nummern.
Vielen Dank trotzdem für den Kommentar
Gruss
Eugen

Benutzeravatar
Phalos
Beiträge: 893
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:08
Wohnort: Nähe München
Kontaktdaten:

Re: Alte Standuhr Markenlos.

Beitrag von Phalos » Do 6. Mai 2021, 12:55

Müsste sie das? Wo steht das? ;)
Gibt auch Kienzleuhren die Keine Bezeichnung tragen.
"'S muss a Blede geb'n, aber 's werden hoit ollawei mehrad!" - Meister Eder

Eugen
Beiträge: 10
Registriert: So 18. Okt 2020, 00:02

Re: Alte Standuhr Markenlos.

Beitrag von Eugen » Fr 7. Mai 2021, 01:00

Vielen Dank für den Kommentar.
Ich dachte dass Markenuhren immer mit Firmenlogo un Firmennamen , zumindes auf den Platinen, gezeichnet sind. Dass das nicht so ist habe ich nicht gewusst! Man lernt eben nie aus!
Gruss
Eugen

Berrnd-Klaus
Beiträge: 292
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 10:05
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Alte Standuhr Markenlos.

Beitrag von Berrnd-Klaus » Fr 14. Mai 2021, 19:05

Hallo,
Leider kann ich dir auch nicht weiter helfen.Diese Art von Pendelverlängerung
mit Eingriff in die Ankergabel habe ich so noch nie gesehen.
Gruß Bernd-Klaus

Antworten