Mauthe Standuhr

Galerie und Allgemeines
Antworten
Klaus57
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 10:47

Mauthe Standuhr

Beitrag von Klaus57 » Mo 23. Apr 2018, 16:14

76ED649A-0890-4CF9-A111-95C22E2855B5.jpeg
Hallo,
hab mir eine Standuhr zugelegt, läuft auch prima, nur der Gongschlag ist 2 Stunden hinterher, also um 8 schlägt sie sechs mal, um 12 zehnmal usw.
Hab schon Gong per Hand am kleinen Hebel rechts ausgelöst, da wiederholt die Uhr aber nur die letzte volle Stundenzahl.
Habe auch schon mal das Gewicht fürs Schlagwerk kurz vor10 Uhr vormittages ausgehängt und dann um zehn vor 8 Uhr am abend wieder eingehängt, da schlug sie zuerst 12 Mal direkt nach dem Einhängen und dann um 8 Uhr wieder sechs mal.
Hmmm!?!? Ausserdem schlägt sie die volle Stunde recht exakt, die halbe allerdings 2 min. zu früh.
So, und jetzt wenn mir noch jemand bei der Altersfindung helfen könnte.... Ich schätze die Uhr so um 1930 ein, der Verkäufer erzählte was von den 50er Jahren.
Für Tipps und Tricks vielen Dank schon mal!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

walter der jüngere
Moderator im Ruhestand
Beiträge: 852
Registriert: Do 12. Aug 2010, 13:36

Re: Mauthe Standuhr

Beitrag von walter der jüngere » Mo 23. Apr 2018, 18:42

Hallo,

was passiert, wenn Du einfach den Stundenzeiger entsprechend der Schlagzahl verstellst?

Walter d. J.

Klaus57
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 10:47

Re: Mauthe Standuhr

Beitrag von Klaus57 » Mo 23. Apr 2018, 19:16

Hallo,
probier ich grad aus, der letzte Schlag um 19 Uhr war 5mal.
Hab die Uhr jetzt auf zehn vor sechs gestellt. Mal schaun!.......... ....

Also jetzt hat sie um 18Uhr viermal geschlagen!

Ich hab mal gelernt, dass man eine Uhr niemals gegen den Uhrzeigersinn drehen darf!
Aber vielleicht wäre das die Lösung? Gewichte aushängen und zwei Stunden zurückstellen gegen den Uhrzeigersinn?

Klaus57
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 10:47

Re: Mauthe Standuhr

Beitrag von Klaus57 » Mo 23. Apr 2018, 19:56

[/attachment]
E97665E2-843A-46F3-87D7-94AEAEAB0E45.jpeg
A64E4BA9-5145-4BD1-9DC0-781756E142C3.jpeg
So, ich habs jetzt mal gewagt und habe zwei Stundenzurückgestellt. Hat nix geändert um 5 wird 3 mal gegongt.....
Anbei noch Fotos vom Werk. Vielleicht fällt ja jemandem noch was ein...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
s.hartig
Beiträge: 172
Registriert: So 2. Jan 2011, 19:45
Wohnort: Mittelbaden

Re: Mauthe Standuhr

Beitrag von s.hartig » Mo 23. Apr 2018, 20:49

Hallo Klaus,

Deine Uhr hat ein sog. Rechenschlagwerk, bei der die Anzahl der Stundenschläge immer direkt mit dem Zeigerwerk gekoppelt ist (nicht wie beim Schlosscheibenschlagwerk, wo das Schlagwerk nur den Auslöseimpuls aus dem Gehwerk erhält und dann seine Schlagfolge gemäß seiner "Steuerwalze" (Schlossscheibe) abarbeitet.
Walters Rat besagt nicht, dass Du die Uhr am Minutenzeiger um 2 Stunden zurückdrehen sollst!
Vielmehr sollst Du den Stundenzeiger beherzt anpacken und (in seiner Reibpassung auf dem Stundenrohr) um 2 Stunden zurückstellen. Der Minutenzeiger bleibt dabei wo er ist!

Dann müssten Schlag und Uhrzeit wieder synchron laufen.

Viel Erfolg
Stefan

Klaus57
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 10:47

Re: Mauthe Standuhr

Beitrag von Klaus57 » Mo 23. Apr 2018, 20:58

Hallo Stefan,

jetzt ist der Groschen gefallen! Hurra! Hab den Stundenzeiger um zwei Stunden zurückgestellt, jetzt passen Schlag und Uhrzeit wieder! Vielen Dank!
Klaus

Benutzeravatar
s.hartig
Beiträge: 172
Registriert: So 2. Jan 2011, 19:45
Wohnort: Mittelbaden

Re: Mauthe Standuhr

Beitrag von s.hartig » Mi 25. Apr 2018, 22:11

Hallo Klaus,

freut mich,dass Du die Diagnose in eine erfolgreiche Behandlung umsetzen konntest.
Viel Freude am stundengenauen Bim-Bam (bei mir darf keine!).

Gruß Stefan

Minzbonbon
Beiträge: 40
Registriert: Di 3. Jul 2012, 17:02

Re: Mauthe Standuhr

Beitrag von Minzbonbon » Fr 27. Apr 2018, 14:27

Moinsen,

ich finde die Uhr erz-chic! Stilistisch würde ich sie so um 1960 einordnen. Aber jedenfalls ein echtes Schuckelchen.

LG - Minzestrauch

Klaus57
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 10:47

Re: Mauthe Standuhr

Beitrag von Klaus57 » Sa 28. Apr 2018, 14:33

Hallo,
habe eine andere Mauthe Standuhr im Netz gefunden, Nr. 147250, bei der das Herstellungsjahr 1933/34 angegeben wird.
Sind die Seriennummern auf den Werken fortlaufend?
Ansonsten gibts zu Mauthe nicht recht viel, war anscheinend guter Durchschnitt, aber keine Spitzenerzeugnisse.
Grüsse
Klaus

Antworten